Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball: VfB Friedrichshafen will Titel aus Berlin zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball: VfB Friedrichshafen will Titel aus Berlin zurück

11.04.2013, 12:53 Uhr | dpa

Volleyball: VfB Friedrichshafen will Titel aus Berlin zurück. Die Berlin Volleys stehen im Finale um die deutsche Meisterschaft.

Die Berlin Volleys stehen im Finale um die deutsche Meisterschaft. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Halbfinal-Krimi gegen Generali Haching war kaum überstanden, da richteten sich die Blicke beim VfB Friedrichshafen schon auf das Volleyball-Traumfinale gegen Meister Berlin.

"Sie sind momentan das beste Team in Deutschland. Aber wir werden alles daran setzen, um gegen die Mannschaft zu bestehen und wollen nun natürlich noch den letzten Schritt zur Meisterschaft gehen", sagte der Libero des Rekordmeisters vom Bodensee, Nikola Rosic. Der Kampfansage sehen die Berlin Volleys jedoch selbstbewusst entgegen. "Wir sind alle heiß, wir wollen wieder den Titel holen", erklärte ihr Mittelblocker Ricardo Gelandi.

Der VfB stellte am Mittwoch in Haching mit einem hart erkämpften 3:2 das entscheidende 3:0 in der Halbfinal-Serie im Modus Best of five sicher, Titelverteidiger Berlin Volleys zog mit einem klaren 3:0 gegen den TV Bühl ebenfalls schon nach drei Spielen ins Finale ein. Damit haben sich die beiden renommiertesten Volleyball-Clubs in Deutschland auch wieder für die Champions League qualifiziert.

Dennoch mahnte der Berliner Manager Kaweh Niroomand, die Leistung gegen Bühl werde nicht reichen, um deutscher Meister zu werden. "Die Mannschaft ist aber immer in der Lage, eine Schippe draufzulegen. Sie wächst mit der Qualität des Gegners." Trainer Mark Lebedew stellte trocken fest: "Hauptsache ist doch, dass wir den Einzug ins Endspiel geschafft haben. In so einem Halbfinale geht es ja schließlich nicht um Schönheit."

Zudem genießt Berlin in der am 21. April beginnen Endspiel-Serie als Hauptrunden-Erster zunächst Heimrecht - ein Vorteil, der entscheidend sein könnte. Im vergangenen Jahr hatten die Volleys Friedrichshafen mit einem Finalsieg gegen Haching als Meister abgelöst, nachdem der VfB zuvor siebenmal in Serie triumphiert hatte.

Gegen Bühl mussten die Berliner aber auch einen Wermutstropfen schlucken: Ihr Diagonalangreifer Aleksandar Spirovski zog sich einen doppelten Bänderriss im linken Sprunggelenk zu. "Das trifft uns hart, aber ich habe noch ein bisschen Hoffnung, dass er im Verlauf der Endspielserie wieder dazustoßen könnte", erklärte Niroomand.

In Friedrichshafen ist Trainer Stelian Moculescu nach einer durchwachsenen Hauptrunde mit Rang drei derweil stolz, dass sich der VfB gegen Haching so steigerte und den Pokalsieger klar ausschaltete. "Das hätte uns vor einem Monat keiner zugetraut. Die drei Spiele haben uns weitergeholfen zu erkennen, wo unsere Stärken und Schwächen liegen." Jetzt gelte es, die Schwächen vor dem ersten Final-Duell aufzuarbeiten. Das trifft aber wohl auch auf Gastgeber Berlin zu.

Volleyball-EM 2013: Zeitplan der Damen und Zeitplan der Männer

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal