Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Champions League wirft Schatten auf die Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mourinho mit drei Bodyguards in Fürth - Bayern entdeckt die Super-Rotation

13.04.2013, 19:48 Uhr | t-online.de

Champions League wirft Schatten auf die Bundesliga. José Mourinho auf der Tribüne der Trolli-Arena in Fürth. (Quelle: Reuters)

José Mourinho auf der Tribüne der Trolli-Arena in Fürth. (Quelle: Reuters)

Große Ehre für die SpVgg Greuther Fürth: Kein geringerer als "the special one", wie sich José Mourinho selbst einmal genannt hatte, statte dem Aufsteiger am 29. Bundesliga-Spieltag einen Besuch ab. Der charismatische Trainer von Real Madrid beobachtete allerdings nicht die Franken, sondern war vielmehr am Auftritt von Borussia Dortmund interessiert, dem nächsten Gegner der Königlichen im Halbfinale der Champions League. "Man merkt ja auch daran, wenn er hier aufschlägt, dass er diesen Wettbewerb durchaus ernst nimmt", sagte BVB-Coach Jürgen Klopp gegenüber LIGA total! über Mourinho.

Der 50-Jährige Star-Coach saß überraschend auf der Fürther-Haupttribüne direkt vor SpVgg-Präsident Helmut Hack. Einen Tag vor dem Spiel seiner Mannschaft gegen Athletic Bilbao. "Das spricht für den Respekt bei Real", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, der sich in der Halbzeit zu einem Anstandsbesuch bei Mourinho einfand.

Spaßvogel Klopp

Der Star-Coach, der laut "Bild" gleich mit drei Leibwächtern ins Frankenland gekommen war,  fummelte ansonsten eifrig auf seinem Smartphone herum und verließ in der 70. Minute das Stadion. "Dass wir eine relativ gute Fußballmannschaft sind – das hätte ich ihm auch so sagen können, wenn er mich angerufen hätte", witzelte Klopp nach der Partie gegen Fürth.

In der hatte der BVB beim 6:1-Spaziergang gegen den wahrscheinlichen Absteiger kaum Gegenwehr zu überwinden. Beflügelt durch den sensationellen Halbfinal-Einzug gegen den FC Malaga kam die Borussia locker und leicht zum höchsten Bundesliga-Auswärtssieg in ihrer Klub-Geschichte.

Führungsspieler auf der Tribüne

Im rund 180 Kilometer entfernten München spielte der neue Deutsche Meister zwar im Derby gegen den 1. FC Nürnberg, doch auch hier war die Champions League das große Thema. Schließlich wird es der FC Bayern mit dem FC Barcelona zu tun bekommen. Gleich neun Spieler, die noch gegen Juventus Turin in der Startformation standen, wurden geschont und schauten beim 4:0-Sieg nur zu. Kapitän Philipp Lahm und Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger standen nicht einmal im Kader und jubelten ihren Kollegen von der Tribüne aus zu.

"Wir haben ein Riesenprogramm hinter und vor uns", begründete Trainer Jupp Heynckes die Maßnahme. Die Bayern spielen zusätzlich noch am kommenden Dienstag gegen den VfL Wolfsburg im DFB-Pokal-Halbfinale um den Einzug ins Endspiel in Berlin. Dank der Super-Rotation kam Franck Ribéry zu seinem ersten Einsatz als Kapitän. "Ein gutes Gefühl", sagte der Franzose.

Magath schwärmt von den Bayern

Dass die Bayern gegen Messi und Co. nicht chancenlos sind, zeigt die forsche Aussage von Felix Magath. "Zurzeit ist Bayern die beste Mannschaft Europas. Ich gehe davon aus, dass Barca in der Verfassung, in der sie momentan sind, gegen Bayern keine Chance hat", sagte der Trainer im Wartestand gegenüber LIGA total!.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Am 23. April und 1. Mai spielt der FC Bayern gegen den FC Barcelona den einen Endspiel-Teilnehmer für das Champions League-Finale im Londoner Wembley-Stadion aus. Am 24. und 30. April ermitteln Dortmund und Real Madrid den anderen Teilnehmer. Ein deutsches Duell im Finale ist also durchaus möglich. Daher fliegen schon mal vorsichtshalber im Hochgefühl der starken Performance auf europäischem Parkett kleine Giftpfeile zwischen den beiden deutschen Top-Klubs hin und her.

Rummenigge kontert Klopp

So würde Klopp nach eigener Aussage "seinen Arsch verwetten", dass die Bayern ihren kommenden Trainer Pep Guardiola kontaktieren würden, um sich Informationen über Barca einzuholen. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge schickte daraufhin schon einmal derbe Grüße an Klopp in Anspielung auf seine jüngst bekanntgewordene Haar-Transplantation. "Ich glaube, da hat er ein Stück zu viel verwettet. Wenn er seine Haare verwettet hätte, da hätte er ja noch ein paar transplantieren können. Aber ich befürchte, sein Arsch wird irgendwann bei uns im Museum landen."

Und Bayerns Sport-Vorstand Matthias Sammer konterte ebenfalls die Klopp-Aussage bei Sky: "Ich wäre vorsichtig mit dem Allerwertesten. Denn der könnte nicht unwichtig sein im Leben."  

29. Spieltag

SC Freiburg

-

Hannover 96

3:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FC Nürnberg

4:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

2:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hamburger SV

1:2

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Borussia Dortmund

1:6

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

SV Werder Bremen

2:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Bayer Leverkusen

2:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Borussia Mönchengladbach

2:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Eintracht Frankfurt

2:0

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal