Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Nach Bombenanschlag: Boston-Teams spielen nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Bombenanschlag: Boston-Teams spielen nicht

16.04.2013, 08:11 Uhr | dpa

Nach Bombenanschlag: Boston-Teams spielen nicht. Die Sicherheitsmaßnahmen in der NBA und NHL wurden verstärkt.

Die Sicherheitsmaßnahmen in der NBA und NHL wurden verstärkt. (Quelle: dpa)

Boston (dpa) – Die nordamerikanische Basketball-Liga NBA hat nach dem Bombenanschlag beim 117. Boston-Marathon das für Dienstag geplante Heimspiel der Boston Celtics gegen die Indiana Pacers ersatzlos gestrichen.

Die Liga kam zu dieser Entscheidung, da beide Teams auch am Mittwoch im Einsatz sind, wenn die NBA-Vorrunde endet. Die Streichung hat jedoch keinen Einfluss auf das Ranking in der Eastern Conference. Indiana startet als Nummer drei in die am Samstag beginnenden Playoffs, Boston als siebtbestes Team. Man spreche allen, die von der Tragödie betroffen wurden, Beileid aus, ließ die Liga per Pressemitteilung verlauten.

Zuvor hatte die Eishockey-Liga NHL bereits das für Montag angesetzte Heimspiel der Boston Bruins mit Nationalverteidiger Dennis Seidenberg gegen die Ottawa Senators abgesagt. Wann die Partie nachgeholt werden soll, ist noch unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal