Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Olympia-Organisatoren 2016: Sicherheit hat Priorität

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-Organisatoren 2016: Sicherheit hat Priorität

16.04.2013, 08:49 Uhr | dpa

Sao Paulo (dpa) - Die Olympia-Organisatoren für 2016 haben nach den Bombenanschlägen beim Bostoner Marathon die Sicherheit als "oberste Priorität" bei den Spielen in Rio de Janeiro bezeichnet.

Die Verantwortlichen der Olympischen Spiele in Brasilien in drei Jahren brachten ihre Trauer und ihr Mitgefühl mit den Opfern des Anschlags zum Ausdruck.

"Sicherheit ist immer eine oberste Priorität für die Olympischen und Paralympischen Spiele. Wir arbeiten sehr eng mit unseren Partnern in der Regierung zusammen, um sichere Spiele 2016 veranstalten zu können", hieß es in einer Mitteilung der Olympia-Organisatoren, aus der die Nachrichtenagentur AP zitiert.

Beim traditionsreichen Marathon in Boston waren am Montag im Zielbereich zwei Sprengsätze explodiert. Es gab Tote und weit über 100 Verletzte. Das Weiße Haus geht von einem Terroranschlag aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal