Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Volkslauf - Tipps zur Wahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volkslauf: Tipps zur richtigen Wahl

17.04.2013, 13:24 Uhr | dpa

Volkslauf - Tipps zur Wahl. Volkslauf: Im Frühjahr beginnt die Zeit der Straßenläufe. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Volkslauf: Im Frühjahr beginnt die Zeit der Straßenläufe. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Volkslauf ist eine beliebte Laufsport-Veranstaltung und im Frühjahr beginnt alljährlich die Zeit der Lauf-Events. In dieser Zeit haben die Sportler eine große Auswahl an verschiedenen Straßenläufen, doch die Vielfalt des Angebots bringt auch die Qual der Wahl mit sich. Oft ist es schwierig, den gut organisierten Volkslauf von dem eher chaotischen schon im Vorfeld zu unterscheiden. Aber mit diesen Experten-Tipps stehen die Chancen gut!

Volkslauf: auf etablierte Veranstalter setzen

Bei der Wahl des richtigen Volkslaufs lohnt es sich, auf etablierte Veranstalter zu setzen, rät Prof. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln. Diese sind nämlich in vielen Fällen vom regionalen Leichtathletikverband autorisiert und werden von erfahrenem Personal organisiert. Ein Indikator für eine gut organisierte Veranstaltung sei oft, dass der Wettbewerb nach Streckenlängen oder alternativ nach verschiedenen Leistungsgruppen eingeteilt ist. Dadurch lasse sich das Durcheinander am Start reduzieren.

Bei Straßenläufen auf die Renndistanz achten

Für die meisten Läufer dient die Renndistanz als entscheidendes Kriterium bei der Wahl des Wettbewerbs. Aber auch das Streckenprofil und die Bodenbeschaffenheit müssen berücksichtigt werden. "Auf weichem Boden, durch viele Anstiege und Bergab-Passagen ist die Belastung für den Körper höher als auf einer ebenen Asphaltstrecke", erläutert Froböse.

Damit der Volkslauf gelingt: einen Laufplan erstellen

Für einen erfolgreichen Lauf empfiehlt der ehemalige Leistungssportler, immer mit einem individuellen Laufplan ins Rennen zu gehen. Diesem solle eine realistische Selbsteinschätzung der aktuellen Leistungsfähigkeit zugrunde liegen. "Selbst in einem insgesamt schnellen Lauf sollte der Athlet mindestens bis zum letzten Streckendrittel an seiner geplanten Renneinteilung festhalten."

Volkslauf: am Renntag Stress vermeiden

Um einen solchen Laufplan vorab aufzustellen, können sich Läufer bereits im Training an der Pulsfrequenz oder einer angestrebten Laufzeit pro Kilometer orientieren. Am Renntag selbst vermeiden sie unnötigen Stress, indem sie ihre Startnummer frühzeitig abholen und die Unterbringung von trockener und wärmender Kleidung nahe dem Ziel geklärt haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal