Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Doping-Opfer-Hilfe: Rente für geschädigte Sportler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping-Opfer-Hilfe: Rente für geschädigte Sportler

22.04.2013, 14:04 Uhr | dpa

Doping-Opfer-Hilfe: Rente für geschädigte Sportler. Ines Geipel ist die Vorsitzende des Vereins Doping-Opfer-Hilfe.

Ines Geipel ist die Vorsitzende des Vereins Doping-Opfer-Hilfe. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Verein Doping-Opfer-Hilfe (DOH) hat seine Forderung nach einer gesetzlichen Rente für geschädigte Sportler erneuert.

"Wir denken, dass maximal 200 Euro realistisch sind", sagte die Vereinsvorsitzende Ines Geipel am Montag: "Wir wissen auch, dass dieses Geld extreme Notsituationen nicht auffangen kann." Die 1999 gegründete Institution unterstützt Ex-Leistungssportler, die durch das DDR-Zwangsdoping unter gesundheitlichen Langzeitschäden leiden.

Im Mai soll ein entsprechender Gesetzentwurf, der durch die Partei Bündnis 90/Die Grünen initiiert wurde, im Bundestag debattiert werden. "Uns ist klar, dass man da nicht auf uns wartet", sagte die ehemalige Leichtathletik-Sprinterin. Wegen des Zwangsdoping in der DDR ließ sie ihren Namen aus den Rekordlisten streichen. "Unsere Aufgabe ist es jetzt, uns mit den sportpolitischen Sprechern der anderen Parteien ins Benehmen zu setzen." Laut Geipel würde solch eine Dopingopfer-Rente rund 300 ehemaligen Sportlern zu Gute kommen.

Zudem erklärte der Verein, dass in der kommenden Zeit eine integrative DOH-Beratungsstelle in Berlin entstehen soll. Diese solle zum einen die Aufarbeitung der Doping-Vergehen in beiden deutschen Staaten unterstützen und zum anderen als Anlaufstelle für aktive Sportler dienen, die ein Doping-Problem haben und aussteigen wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal