Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Lisseks neue Aufgabe: Hockey-Nationalcoach in Südkorea

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lisseks neue Aufgabe: Hockey-Nationalcoach in Südkorea

25.04.2013, 10:56 Uhr | dpa

Hamburg (dpa) - Paul Lisseks Reise durch die Hockey-Welt geht weiter. Der deutsche Startrainer hat heimlich, still und leise einen Vertrag als Auswahl-Coach der südkoreanischen Herren unterschrieben.

Lissek will das Team zurück in die Weltspitze und nächstes Jahr beim Heimspiel in Incheon zur Asienmeisterschaft führen. "Wenn es so weiterläuft, werden die Koreaner durchaus in der Lage sein, wieder bei den großen Teams der Champions Trophy dabei zu sein und auch für die ein oder andere Überraschung zu sorgen", sagte Lissek der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag im Zwischenfazit nach den ersten Wochen in Fernost.

"Natürlich will ich auch hier erfolgreich sein und gebe mir alle Mühe, den Spielern die technisch-taktischen Voraussetzungen zu geben, um das internationale Top-Niveau wieder zu erreichen", sagte der aus Limburg/Lahn stammende Coach. "Wir trainieren hockeyspezifisch, aber auch konditionell sehr hart. Es ist bewundernswert, welchen Aufwand und Einsatz die Spieler bringen", befand Lissek, der den größten seiner vielen Erfolge im Zeichen der Ringe mit seinem Heimatland Deutschland feierte: Er war 1992 Macher und Coach der "goldenen Generation" beim Olympia-Triumph der Herren in Barcelona.

Das Unternehmen Korea sieht "Pauli", der mit den DHB-Herren in den 90er Jahren auch alle drei möglichen Europameistertitel einheimste, als Experiment an. Daher läuft sein Vertrag zunächst nur bis zu den Asien Games 2014. "Dann muss man sehen, ob eine Weiterbeschäftigung sinnvoll ist. Die sprachlichen Hindernisse sind ohne Zweifel ein Problem, und man muss einfach abwarten, ob und wie die Zusammenarbeit funktioniert", erklärte der Weltenbummler, der auch schon erfolgreich in Malaysia und zuletzt beim Top-Rivalen in Australien tätig war.

Wer den Ehrgeiz und die akribische Art des Deutschen kennt, weiß, dass er es erneut schaffen kann. Auch unter nicht gerade optimalen Bedingungen. Lissek ist untergebracht im Nationalen Trainingscenter in Seoul, wo auch seine Spieler leben. "Sehr spartanisch, aber rund um den Sport sind alle Bedingungen sehr gut", meinte er dazu.

Um die Herausforderung anzunehmen, musste der weltweit anerkannte Hockey-Fachmann in der Heimat sogar "wortbrüchig" werden. Denn eigentlich hatte Lissek schon zugesagt, für den DHB als Honorar-Trainer tätig zu sein.

"Was die deutschen Kollegen in den letzten Jahren geleistet haben, allen voran Herren-Coach Markus Weise, ist großartig. Es wäre für mich außerordentlich reizvoll gewesen, mit all den guten Leuten mal wieder zusammenzuarbeiten", betonte Lissek. Dann aber gab er einmal mehr dem Lockruf der großen, weiten Hockey-Welt nach: "Das Bedürfnis, wieder in der Heimat sein und in der eigenen Sprache leben zu können, war vorhanden. Aber das Korea-Abenteuer hat mich zu sehr gereizt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal