Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sieben Schwimmer unterbieten Teilnorm für WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieben Schwimmer unterbieten Teilnorm für WM

25.04.2013, 11:00 Uhr | dpa

Sieben Schwimmer unterbieten Teilnorm für WM. Yannick Lebherz war über 400m Lagen im Vorlauf der Schnellste.

Yannick Lebherz war über 400m Lagen im Vorlauf der Schnellste. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Zum Auftakt der 125. deutschen Meisterschaften haben gleich sieben Schwimmer über 400 Meter Lagen den ersten Teil der WM-Norm unterboten.

Bei den Frauen blieb die 16-jährige Essenerin Kathrin Demler in 4:45,47 Minuten unter der für den Vorlauf geforderten Zeit. Im Finale am Abend muss sie 4:44,53 Minuten schwimmen. Die ersten Normen unterboten zudem gleich sechs Männer.

Über die 400 Meter Lagen war Titelverteidiger Yannick Lebherz (Potsdam/4:19,42) wie erwartet Vorlaufschnellster. Er muss wie alle anderen auch im Finale besser sein als 4:18,99 Minuten. Im Gegensatz zu den Vorjahren hat der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) die WM-Norm deutlich entschärft, dafür sind jetzt zwei Zeiten an einem Tag gefordert. Im Vorlauf müssen die Athleten schneller sein als Platz 24 bei der WM 2011, im Finale ist WM-Platz 16 die Zielvorgabe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal