Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport >

    Wolfsburg - Gladbach: Herber Rückschlag für die Borussia im Kampf um die CL-Quali-Startplatz

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Diego führt Wolfsburg zum Sieg

    27.04.2013, 17:30 Uhr | dpa

    Wolfsburg - Gladbach: Herber Rückschlag für die Borussia im Kampf um die CL-Quali-Startplatz. Der Wolfsburger Christian Träsch (re.) im Kopfballduell mit Gladbachs Granit Xhaka. (Quelle: dpa)

    Der Wolfsburger Christian Träsch (re.) im Kopfballduell mit Gladbachs Granit Xhaka. (Quelle: dpa)

    Borussia Mönchengladbach hat den möglichen Sprung auf einen Champions-League-Platz in der Bundesliga verpasst. Die Borussia verlor unnötig mit 1:3 (0:1) beim VfL Wolfsburg, der damit den Klassenverbleib am 31. Spieltag auch rechnerisch perfekt machte. Ein von Roul Brouwers ins eigene Tor abgefälschter Schuss von Maximilian Arnold (34. Minute), Ivica Olic (61.) und Diego (75.) bescherten dem Team von Trainer Dieter Hecking den erst dritten Heimsieg der Saison. Peniel Mlapa (52.) hatte zwischenzeitlich zum Ausgleich getroffen.

    Damit verloren die Gladbacher zum dritten Mal in Serie nach einem Heimsieg das darauf folgende Auswärtsspiel. Dabei spielten die Gäste von Beginn an druckvoll und waren spielerisch lange das bessere Team. Doch die Favre-Mannschaft schlug sich selbst: durch Brouwers Missgeschick und einem Patzer von Nationalkeeper Marc-Andre ter Stegen, der Olics Schuss durch die Beine gleiten ließ. Mit 44 Punkten bleibt Gladbach Siebter. Wolfsburg verbesserte sich auf 40 Zähler.

    Gladbach vergibt Chancen im Minutentakt

    Dass Wolfsburg zum Zeitpunkt der ersten Führung überhaupt noch im Spiel war, lag an der desaströsen Chancenverwertung der Borussen. Die Rheinländer leisteten sich den Luxus, in den ersten fünf Spielminuten gleich drei Großchancen kläglich zu vergeben. Zunächst rettete Wolfsburgs Keeper Diego Benaglio gegen den von Mlapa schön frei gespielten Havard Nordtveit (2.). Zwei Minuten später verstolperte Patrick Herrmann alleine auf Benaglio zulaufend beim Abschluss den Ball und keine 60 Sekunden später rettete Robin Knoche vor dem einschussbereiten Ex-Wolfsburger Mike Hanke.

    Nach einem Wutausbruch von Wolfsburg-Coach Dieter Hecking kamen die Niedersachsen besser ins Spiel. Vor Brouwers' Missgeschick hatte bereits Diego (23.) eine gute Möglichkeit. Seine Volleyabnahme aus zehn Metern landete aber deutlich über dem Tor.

    Marc-Andre ter Stegen patzt

    Nach dem Wechsel sorgten beide Teams für einen offenen Schlagabtausch. Erneut kam Gladbach besser aus der Kabine. Nordtveit scheiterte noch per Weitschuss (51.), ehe Mlapa sich geschickt gegen Naldo durchsetzte und zum Ausgleich einschob. Zehn Minuten später sorgte ter Stegens Patzer für die erneute Führung Wolfsburgs.

    Gegen weiter aufrückende kämpfende Borussen hatte Diego eine Viertelstunde danach bei einem Konter zu viel Platz, umkurvte ter Stegen und schob zum Endstand ein. Favre versuchte noch einmal alles und brachte in Branimir Hrgota, Amin Younes und Luuk de Jong drei frische Offensivspieler für die intensive Schlussphase, in der außer viel Kampf aber keine Chancen mehr heraus gespielt wurden.


    50 Jahre Bundesliga  
    Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

    Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

    31. Spieltag

    SpVgg Greuther Fürth

    -

    Hannover 96

    2:3

    zum Spielbericht

    FC Bayern München

    -

    SC Freiburg

    1:0

    zum Spielbericht

    Bayer Leverkusen

    -

    SV Werder Bremen

    1:0

    zum Spielbericht

    VfL Wolfsburg

    -

    Borussia Mönchengladbach

    3:1

    zum Spielbericht

    TSG 1899 Hoffenheim

    -

    1. FC Nürnberg

    2:1

    zum Spielbericht

    FC Augsburg

    -

    VfB Stuttgart

    3:0

    zum Spielbericht

    Fortuna Düsseldorf

    -

    Borussia Dortmund

    1:2

    zum Spielbericht

    1. FSV Mainz 05

    -

    Eintracht Frankfurt

    0:0

    zum Spielbericht

    FC Schalke 04

    -

    Hamburger SV

    4:1

    zum Spielbericht

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal