Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hamburgs Derby-Organisator: Zustand ist desolat

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburgs Derby-Organisator: Zustand ist desolat

07.05.2013, 10:52 Uhr | dpa

Hamburg (dpa) - Der Veranstalter des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys in Hamburg hat den Zustand der Anlage in Klein Flottbek heftig kritisiert.

"Jahr für Jahr übertünchen wir die uralte Substanz, damit nichts auseinanderbricht", sagte Volker Wulff dem "Hamburger Abendblatt". "Richterturm und Tribünen sind desolat." Wulffs Agentur En Garde und der Norddeutsche und Flottbeker Reiterverein organisieren Deutschlands zweitgrößtes Reitturnier.

"Der Sport im Westen Hamburgs ist Weltklasse, das bauliche Umfeld tiefste Provinz", klagte der Turnierveranstalter. Er forderte von der Stadt Investitionen. "Hamburgs finanzielle Probleme sind bekannt", sagte Wulff. "Allerdings müssen Prioritäten gesetzt werden: Besser einmal richtig loslegen als ständige Flickschusterei an einem alten, maroden Bauwerk." Eine neue Tribüne würde nach seinen Angaben elf Millionen Euro kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal