Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis-WM 2013: Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov als Außenseiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boll und Ovtcharov bei WM gegen chinesische Stars

10.05.2013, 12:53 Uhr | dpa

Tischtennis-WM 2013: Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov als Außenseiter. Dimitrij Ovtcharov hat als Außenseiter eine kleine Medaillenchance.

Dimitrij Ovtcharov hat als Außenseiter eine kleine Medaillenchance. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Deutschlands Tischtennis-Asse Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov stemmen sich bei der WM in Paris der geballten chinesischen Kraft entgegen. Das Duo hat zumindest eine Außenseiterchance gegen die Ausnahmekönner aus Asien.

"Sie haben sich den Respekt erarbeitet", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf über seine Spieler und beurteilte die Kräfteverhältnisse vor dem Turnier vom 13. bis 20. Mai realistisch: "Ansonsten sehe ich aktuell keine anderen europäischen Spieler, die den Chinesen gefährlich werden können."

Boll reist als WM-Dritter nach Paris. Vor zwei Jahren holte der Rekord-Europameister in Rotterdam die ersehnte Einzelmedaille. "Dadurch bin ich vielleicht etwas locker. Nichtsdestotrotz will ich weit kommen. Es zählt nicht das Achtel- oder Viertelfinale. Es geht um die Medaillen", sagte der 32-jährige Linkshänder. Er hat in diesen Jahr noch kein internationales Turnier bestritten, dennoch seinen fünften Platz in der Weltrangliste verteidigt. "Nach Olympia war die komplette Basis weg. Die musste ich in den vergangenen Monaten erst wieder aufbauen", erläuterte Boll seine lange Wettkampf-Abstinenz.

Ihm fehlen die Vergleiche gegen die Top-Chinesen. "Ich bin selbst gespannt, wo ich stehe", sagte Boll. An den Palais Omnisports in Paris-Bercy hat der Düsseldorfer Bundesliga-Profi keine guten Erinnerungen. Bei der WM 2003 an gleicher Stelle scheiterte er als Top-Favorit bereits in der zweiten Runde. Damals wurde Werner Schlager (Österreich) als bisher letzter Europäer Weltmeister.

Das Rüstzeug, so etwas zu wiederholen, besitzt der Olympia-Dritte Ovtcharov. Der ehrgeizige Hamelner, der eine Wohnung in Düsseldorf hat und für Champions-League-Sieger Fakel Orenburg in Russland spielt, ist nach seinen Bravourstück in London kontinuierlich auf Position sieben der Weltrangliste geklettert. "Ich bin jung und hungrig", sagte Ovtcharov. "Jetzt will ich meine Setzung ausnutzen."

Erstmals ist "Dima" bei einer WM unter den ersten Acht gesetzt. "Deshalb ist eine gute Auslosung enorm wichtig", betonte der German-Open-Sieger. Ovtcharov und Boll verzichten auf mögliche Starts im Doppel und Mixed, auch das unterstreicht ihre Ambitionen. Die Chinesen, die sich in Österreich den WM-Feinschliff holten, haben 23 Spielerinnen und Spieler nominiert. Im Einzel starten jeweils sieben Aktive. "Die WM ist das schwierigste Turnier überhaupt", sagte Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB).

Nach dem Ausfall des mehrfachen Team- und Doppel-Europameisters Christian Süß (Knieoperation) schickt der DTTB insgesamt sechs Damen und sechs Herren ins WM-Rennen. Darunter sind in Petrissa Solja (Linz/Österreich), Patrick Franziska (Fulda) und Steffen Mengel (Frickenhausen) drei Debütanten. Der deutsche Meister Mengel muss als einziger in der Qualifikation am Montag und Dienstag. Die anderen blicken mit Hoffen und Bangen der Auslosung an diesem Samstag entgegen. "Ich hoffe, dass ich nicht zu früh auf eine Chinesin treffe", sagte Ex-Meisterin Zhenqi Barthel (Bingen).

DTTB-Aufgebot bei der WM:

Herren-Einzel: Timo Boll (Düsseldorf/32 Jahre/bisher 12 WM-Teilnahmen); Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland/24/6); Bastian Steger (Saarbrücken/32/ 9); Patrick Baum (Düsseldorf/25/6); Patrick Franziska (Fulda/20/-); Steffen Mengel (Frickenhausen/24/-)

Herren-Doppel: Patrick Baum/Bastian Steger; Patrick Franziska/Steffen Mengel

Damen-Einzel: Jiaduo Wu (Kroppach/35/6); Kristin Silbereisen (Kroppach/28/7); Petrissa Solja (Linz/Österreich/19/-); Irene Ivancan (Berlin/29/2); Zhenqi Barthel (Bingen/26/6);

Damen-Doppel: Kristin Silbereisen/Jiaduo Wu; Zhenqi Barthel/Irene Ivancan; Petrissa Solja/Sabine Winter (Kolbermoor/20/3)

Mixed: Patrick Franziska/Petrissa Solja, Steffen Mengel/Sabine Winter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal