Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Doppelspitze Boll/Ovtcharov fiebert WM-Start entgegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doppelspitze Boll/Ovtcharov fiebert WM-Start entgegen

14.05.2013, 13:56 Uhr | dpa

Doppelspitze Boll/Ovtcharov fiebert WM-Start entgegen. Dimitrji Ovtcharov (r) und Timo Boll starten bei der WM für Deutschland.

Dimitrji Ovtcharov (r) und Timo Boll starten bei der WM für Deutschland. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Die Doppelspitze Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov ist bereit. Der Countdown für Deutschlands Tischtennis-Asse bei der Weltmeisterschaft in Paris läuft.

"Ich habe hart an mir gearbeitet. Die WM kann von mir aus beginnen. Let's go", teilte Facebook-Fan Boll seinen zahlreichen Facebook-Freunden voller Zuversicht mit. Das Dienstag-Training der beiden Kumpel im Palais Omnisports verlief ganz nach den Vorstellungen des Rekord-Europameisters, der als Nummer fünf der Weltrangliste bester Nicht-Chinese in der Setzliste ist.

"Das war in Ordnung. Wir haben den schönsten Ballwechsel des Tages gespielt", scherzte Boll. Rund fünf Meter hinter dem Tisch stehend platzierte er einen unerreichbaren Kantenball, der die wenigen Zuschauer im weiten Rund zu spontanen Beifall animierte. "Die Halle ist sehr groß, über die Bedingungen können wir uns nicht beschweren", erklärte Ovtcharov, der ebenso wie Boll gespannt auf sein erstes Einzel an diesem Mittwoch wartet.

Der Weltranglisten-Siebte war nach der Geburtstagsfeier bei seinem Vater in Hameln am Montag nach Paris gereist und absolvierte am Dienstag sogar zwei Trainingseinheiten. Als Sparringspartner beim Frühsport um 7.00 Uhr amtierte wie beim erfolgreichen Olympia-Turnier in London der Taiwanese Chuang Chih-Yuan vom Bundesligaclub Werder Bremen.

"Ich bin hungrig auf eine WM-Medaille", sagte der Olympia-Dritte, dessen Vorbereitung stark an den grandiosen Auftritt im vorigen August in London erinnert. Vater und Heimtrainer Mikhail Ovtcharov bleibt auch diesmal zunächst zu Hause. Das könnte ein gutes Omen sein. Der 24-Jährige hat seine Verlobte Jenny schon mal mit Eintrittskarten bis zum Finaltag am Pfingstmontag ausgestattet - zur Sicherheit und weil man von den Chinesen immer etwas lernen kann.

Der acht Jahre ältere Boll geht sein 13. WM-Turnier etwas anders an. Ehefrau Rodelia und die Hündin Carry, die mit nach Paris gereist sind, haben bisher nur eine Tageskarte für den Mittwoch. Übersteht der WM-Dritte von 2011 den ersten Durchgang, wird das Ticket für die zweite Runde am Donnerstag organisiert. "Ich habe noch nie einen Gegner unterschätzt", sagte Boll.

Das frühe Zweitrunden-Aus gegen den Chinesen Qui Jike bei der WM 2003 an gleicher Stelle hat er nicht vergessen. Da der Düsseldorfer in diesem Jahr noch kein internationales Turnier bestritten hat, wissen weder er noch der Trainerstab genau, wo Boll steht. Neben dem Spitzenduo beginnt auch für Bastian Steger (Saarbrücken), Patrick Baum (Düsseldorf), Patrick Franziska (Fulda) und das deutsche Damen-Quintett die WM an diesem Mittwoch. Für die Spielerinnen von Bundestrainerin Jie Schöpp stehen zwei Einzel-Runden auf dem Plan.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal