Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

WADA hebt Grenzwert für Cannabis-Konsum an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WADA hebt Grenzwert für Cannabis-Konsum an

14.05.2013, 15:18 Uhr | dpa

Montréal (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat den Grenzwert für Cannabis-Konsum erheblich angehoben. Wie die Agentur mitteilte, ist der Wert nun auf 150 Nanogramm pro Milliliter festgelegt worden.

Das ist eine Verzehnfachung des bisher geltenden Richtwerts für den Wirkstoff THC. Der Konsum von Cannabis war bisher außerhalb des Wettbewerbs nicht verboten. Bei Wettkampftests wird Cannabis als verbotene Substanz aber kontrolliert.

"Wir haben die Nachricht erhalten und die WADA um weitere Informationen gebeten, wie wir mit der Änderung umgehen sollen und ab wann sie Gültigkeit hat", sagte eine Sprecherin der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) am Dienstag.

Der Cannabis-Konsum ist bei Olympischen Spielen seit 1999 verboten. Es wird zwar von keiner leistungssteigernden Wirkung ausgegangen, Cannabis kann aber eine beruhigende Wirkung haben und die Risikobereitschaft erhöhen. Sportverbände hatten immer wieder gefordert, Cannabis von der Verbotsliste zu nehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal