Sie sind hier: Home > Sport >

Freiburg - Schalke: S04 darf in die Champions-League-Qualifikation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke darf in die Champions-League-Qualifikation

18.05.2013, 17:37 Uhr | dpa

Freiburg - Schalke: S04 darf in die Champions-League-Qualifikation.  Freiburgs Julian Schuster (l) und Roman Neustädter im Duell um den Ball. (Quelle: dpa)

Freiburgs Julian Schuster (l) und Roman Neustädter im Duell um den Ball. (Quelle: dpa)

Glückliche Schalker haben durch ein 2:1 (1:0) beim direkten Verfolger SC Freiburg Platz vier in der Bundesliga verteidigt und sich die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League gesichert.

Das einzige Schalker Tor erzielte Julian Draxler (20. Minute) vor 24.000 Zuschauern. SC-Kapitän Julian Schuster brachte Schalke per Eigentor (57.) in Führung nach dem Jonathan Schmid (54.) ausgeglichen hatte. Der Sportclub verpasste zwar den Sprung auf Platz vier, darf nach zwölf Jahren aber wieder im Europacup antreten und beendete die Saison nach 34 Spieltagen auf Platz fünf.

Höhn verpasst frühe Führung

Freiburg begann gewohnt offensiv und hatte die erste Chance des Spiels. Mensur Mujdza durfte in der sechsten Minute ungestört Flanken, aber der völlig freistehende Immanuel Höhn schoss am langen Pfosten über das Tor von Timo Hildebrand. Auch mit Julian Draxler im linken Mittelfeld fand Schalke zunächst keinen Zugriff auf die Partie. Immer wieder verlor Königsblau durch einfache Fehlpässe den Ball. Die zwei Neuen in Freiburgs Startelf, darunter der erst 19 Jahre alte Debütant Sebastian Kerk für den gesperrten Daniel Caligiuri, fügten sich nahtlos ins Pass- und Positionsspiel der Breisgauer ein.

Schalke spielte fahrig - aber effektiv. Sträflich allein gelassen, brachte sich Draxler mit einer Körpertäuschung in Position und ließ Oliver Baumann im Tor des SC mit seinem Schuss ins lange Eck keine Chance. Die Knappen führten 1:0, wenn auch völlig unverdient zu diesem Zeitpunkt. An den Kräfteverhältnissen auf dem Platz änderte sich allerdings nichts. Freiburg eroberte weiter früh die Bälle und kombinierte sich sehenswert in Richtung Strafraum. Nachdem Max Kruse ein Zuspiel von links durchgelassen hatte, verpasste Jan Rosenthal aber den möglichen Ausgleich (29.).

Freiburgs Bemühungen bleiben unbelohnt

Weder der SC noch seine Anhänger ließen sich von den ungenutzten Möglichkeiten entmutigen. Bei Sonnenschein und blauem Himmel drängten die Breisgauer den Revierklub in dessen Hälfte. Die in weiß spielenden Schalker blieben durch Konter aber gefährlich. Baumann musste nach 37 Minuten in höchster Not gegen den heranstürmenden Atsuto Uchida retten. Nur wenige Momente später dribbelte Raffael in den Strafraum und drosch den Ball ans Außennetz.

Nach dem Seitenwechsel drängte Freiburg weiter auf das 1:1. Rosenthal war aber erst zu langsam (47.) und spielte dann einen ungenauen Pass auf Kruse (49.), so dass Hildebrands Kasten gar nicht unmittelbar in Gefahr geriet. Nach einer Schalker Ecke war es aber so weit: Kruse bediente Rosenthal, der scheiterte zunächst, den Abpraller verwandelte dann Schmid zum verdienten Ausgleich. Die Freude währte allerdings nicht lange, weil ausgerechnet SC-Kapitän Schuster den Ball ins eigene Netz setzte (57.). Klaas-Jan Huntelaar hatte die vorzeitige Entscheidung in der 62. Minute auf dem Fuß, schoss aber um Zentimeter vorbei. So blieb die Partie spannend, aus Freiburger Sicht aber ohne das ganz große Happy-End.

34. Spieltag

Borussia Mönchengladbach

-

FC Bayern München

3:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Fortuna Düsseldorf

3:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

FC Schalke 04

1:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

VfL Wolfsburg

2:2

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FSV Mainz 05

2:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

SpVgg Greuther Fürth

3:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017