Sie sind hier: Home > Sport >

HSV - Leverkusen: HSV verpasst Europa League nach 0:1 gegen Leverkusen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

HSV verpasst Europa League nach 0:1 gegen Leverkusen

18.05.2013, 17:42 Uhr | dpa

HSV - Leverkusen: HSV verpasst Europa League nach 0:1 gegen Leverkusen. Leverkusens Andre Schürrle (M) und Hamburgs Dennis Diekmeier (r) im Duell um den Ball.  (Quelle: dpa)

Leverkusens Andre Schürrle (M) und Hamburgs Dennis Diekmeier (r) im Duell um den Ball. (Quelle: dpa)

Der Hamburger SV hat im Fernduell mit Eintracht Frankfurt den Einzug in die Europa League verpasst. Das 0:1 (0:0) gegen Bayer Leverkusen reichte nicht für die Teilnahme am internationalen Geschäft. Der HSV schließt die Saison mit 48 Punkten auf Rang sieben ab und konnte nicht mehr an den Frankfurtern vorbeiziehen, die mit dem 2:2 gegen den VfL Wolfsburg Platz sechs sicherten. Der Leverkusener Stefan Kießling holte die Torjägerkanone, als er in der 90. Minute das 25. Tor in dieser Spielzeit schoss.

Als einziger Spieler der Gastgeber wurde vor der Begegnung der vom FC Chelsea ausgeliehene niederländische U-21-Nationalspieler Jeffrey Bruma verabschiedet. Beim von in- und ausländischen Clubs umworbenen Heung-Min Son macht sich der HSV noch Hoffnungen auf eine Vertragsverlängerung über 2014 hinaus.

Adler im Mittelpunkt

Erst mit Verspätung erschien auf der Anzeigetafel die zwischenzeitliche frühe Wolfsburger Führung in Frankfurt, die Jubelstürme im mit 57.000 Zuschauern ausverkauften Stadion auslöste. Fast zeitgleich hatte der Werksklub die erste Möglichkeit durch Jens Hegeler (9.). Er scheiterte aber an dem Nationaltorhüter und Ex-Leverkusener René Adler.

Das erste Duell mit seinem Kumpel Kießling gewann Adler nach 20 Minuten. Zu diesem Zeitpunkt hatte Dortmunds Robert Lewandowski, Kießlings Konkurrent in der Torschützenliste, zunächst mit seinem 24. Tor zum Leverkusener Stürmer aufgeschlossen. Fast hätte dieser vor der Pause sein Torekonto erhöht, doch der starke Adler hatte eine Hand an seinem Volleyschuss aus Nahdistanz (39.).

Der HSV ging aggressiv in die Zweikämpfe und vergab durch Dennis Aogo (19.) die Chance zur Führung - nur knapp köpfte er am Tor von Bernd Leno vorbei. Kurz darauf wurde das 0:2 in Frankfurt angezeigt und die HSV-Fans gerieten außer Rand und Band.

Sam ermöglicht Kießling die Torjägerkanone

Die erste Möglichkeit hatten auch nach der Pause die Gäste, als Hegeler (47.) von der Strafraumgrenze über die Latte schoss. Leverkusen, das Platz drei und damit die Champions-League-Teilnahme schon sicher hatte, steckte auch in den Zweikämpfen nicht zurück. Sie waren die spielstärkere Mannschaft, doch im Strafraum war immer wieder Endstation bei Adler.

Die Hamburger stürmten teilweise ohne Konzept in die gegnerische Hälfte und hatten ihre Mühe mit dem Abschluss. Gefährlich wurde es nach einem Freistoß von Kapitän Rafael van der Vaart durch einen Fallrückzieher von Slobodan Rajkovic (61.). In der 74. Minute parierte Adler (74.) einen Kopfball von Kießling. Nach Zuspiel des Ex-Hamburgers Sidney Sam überwand der Leverkusener in der letzten Minute der regulären Spielzeit den Keeper dann allerdings doch noch.

34. Spieltag

Borussia Mönchengladbach

-

FC Bayern München

3:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Fortuna Düsseldorf

3:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

FC Schalke 04

1:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

VfL Wolfsburg

2:2

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FSV Mainz 05

2:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

SpVgg Greuther Fürth

3:1

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017