Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

FIFA-Chef Blatter gegen Ausweitung technischer Hilfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA-Chef Blatter gegen Ausweitung technischer Hilfen

16.05.2013, 12:13 Uhr | dpa

FIFA-Chef Blatter gegen Ausweitung technischer Hilfen. Joseph Blatter ist gegen weitere technische Hilfsmittel.

Joseph Blatter ist gegen weitere technische Hilfsmittel. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - FIFA-Präsident Joseph Blatter will den Einsatz technischer Hilfsmittel im Fußball auf die im Vorjahr beschlossene Torlinientechnologie beschränkt wissen.

"Man muss da Halt machen. Wenn man weiter geht, wird man alle Aktionen unterbrechen. Man muss mit den menschlichen Fehlern leben. Wenn diese verschwinden, wird der Fußball eine seiner faszinierendsten Facetten verlieren", erklärte der Präsident des Weltverbandes in einem Interview mit der französischen Sporttageszeitung "L'Equipe".

Im Juli 2012 hatte die FIFA die Einführung technischer Hilfsmittel zur Erkennung von Toren beschlossen. Beim Confederations Cup im Juni in Brasilien kommt die Technologie erstmals zum Einsatz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal