Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Riesenfreude bei Schalke - Düsseldorf steigt ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Riesenfreude bei Schalke - Düsseldorf steigt ab

18.05.2013, 17:20 Uhr | dpa

Bundesliga: Riesenfreude bei Schalke - Düsseldorf steigt ab. Schalke 04 feiert Platz vier. (Quelle: dpa)

Schalke 04 feiert Platz vier. (Quelle: dpa)

Riesiger Jubel bei Schalke, Hoffenheim und Augsburg, Erleichterung in Frankfurt und Drama um Düsseldorf: Die Königsblauen haben sich durch ein 2:1 (1:0) in Freiburg die Qualifikation für die Champions League gesichert. Die Treffer für die Knappen fielen durch Julian Draxler und ein Eigentor durch Julian Schuster, nachdem Jonathan Schmid zwischenzeitlich ausgeglichen hatte.

Bundesliga - Saison 2012/13 
Elf des Jahres: Das ist die Crème de la Crème der Liga

Ribéry, Lewandowski und Co. verzaubern die Liga. Aber es gibt auch einige große... zur Elf des Jahres

Neben Freiburg schaffte Frankfurt den Einzug in Europa League. Der Eintracht gelang ein 2:2 (1:2) gegen den VfL Wolfsburg. Der HSV verpasste dagegen seine Chance und unterlag mit 0:1 (0:0) gegen Bayer Leverkusen. Gladbach unterlag dem souveränen Meister FC Bayern nach zwischenzeitlicher Führung noch mit 3:4 (3:2).

Düsseldorf verabschiedet sich

Dem Oberhaus erhalten bleibt der FC Augsburg, der Fürth mit 3:1 (1:0) besiegte und damit seine Aufholjagd krönte. Auf den Relegationsplatz rettete sich die TSG 1899 Hoffenheim durch ein verrücktes Finish mit einem 2:1 gegen Borussia Dortmund. Nach Rückstand verwandelte Sejad Salihovic in der Schlussphase zwei Elfmeter, BVB-Keeper Roman Weidenfeller sah zudem Rot. Kevin Großkreutz war als Torwart glücklos. In der Nachspielzeit erzielte Robert Lewandowski das vermeintliche 2:2 für Dortmund. Nach Konsultation mit dem Linienrichter entschied Referee Dr. Jochen Drees jedoch auf abseits.

Fortuna Düsseldorf stürzte durch ein 0:3 (0:1) bei Hannover 96 noch auf den vorletzten Platz und verabschiedet sich nach nur einem Jahr in der Bundesliga.

Nürnberg siegt - Stuttgart remis

In Spiel eins nach der Ära Thomas Schaaf unterlag Werder Bremen dem 1. FC Nürnberg mit 2:3 (1:0). Der VfB Stuttgart und Mainz trennten sich 2:2 (2:2).


34. Spieltag

Borussia Mönchengladbach

-

FC Bayern München

3:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Fortuna Düsseldorf

3:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

FC Schalke 04

1:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

VfL Wolfsburg

2:2

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FSV Mainz 05

2:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

SpVgg Greuther Fürth

3:1

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal