Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Reiterinnen Kraut und Werth siegen in Wiesbaden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reiterinnen Kraut und Werth siegen in Wiesbaden

18.05.2013, 21:27 Uhr | dpa

Reiterinnen Kraut und Werth siegen in Wiesbaden. Isabell Werth wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.

Isabell Werth wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. (Quelle: dpa)

Wiesbaden (dpa) - Die beiden Reiterinnen Laura Kraut und Isabell Werth haben beim Pfingstturnier in Wiesbaden die Konkurrenz hinter sich gelassen. Die amerikanische Springreiterin Kraut gewann die dritte Station der hoch dotierten Global Champions Tour (GCT) und kassierte ein Preisgeld von 94 000 Euro.

Dressurreiterin Werth aus Rheinberg setzte sich mit Don Johnson im Grand Prix durch. Überschattet wurde das Turnier von dem Tod des Vielseitigkeitspferdes King Artus des Olympiasiegers Dirk Schrade (Sprockhövel), das nach dem Ziel laut des Veranstalters vermutlich wegen eines Gefässabrisses gestorben war. "Was die genaue Ursache des Gefäßabrisses war, ist bis dato noch nicht bekannt", sagte der Tierarzt des internationalen Reitverbandes FEI, Gerit Matthesen.

"Ich kann gar nicht glauben, dass ich schneller als Edwina war", sagte Kraut nach ihrem Sieg der dritten GCT-Station, mit dem sie sich an die Spitze der Gesamtwertung setzte. Unter dem Sattel hatte sie ihr Top-Pferd Cedric, in 45,12 Sekunden bewältigten sie den Parcours fehlerlos. Damit war sie schneller als Edwina Tops-Alexaner mit Cevo Itot du Chateau (0/45,35) - die Australierin hat die Gesamtwertung der Tour bereits dreimal gewonnen. In der aktuellen Wertung liegt sie nun auf Rang sieben.

Dritter in Wiesbaden wurde Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Magnus Romeo (0/46,76). Er ist in der Gesamtwertung mit Rang fünf der zweitbeste Deutsche hinter dem viertplatzierten Christian Ahlmann (Marl).

In der Dressur gewann die mehrfache Olympiasiegerin Werth mit Don Johnson knapp mit 75,213 Prozentpunkten vor Fabienne Lütkemeier aus Paderborn mit D'Agostino (74,553). Platz drei ging an Lone Bang Larsen (Dänemark) mit Fitou L (72,553). Höhepunkte für die Dressurreiter sind die Grand Prix Kür am Sonntagabend und der Special am Montag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lustige Tierwelt 
Erstaunlich, was die Nager mit Elefanten gleich haben

In der Tierwelt gibt es überraschende Verbindungen... Video


Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend

Angesagte Looks für die ersten Sonnenstrahlen: Denim, Blusen, Shirts, u.v.m. jetzt bei BONITA. Shopping

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
30% Rabatt auf über 1.000 Aktionsartikel

Der Onlineshop für Kindersachen: nachhaltig, durchdacht, fröhlich! bei JAKO-O.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal