Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Nico Rosberg dominiert Tag eins beim GP von Monaco

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes glänzt auch in Monaco

23.05.2013, 15:54 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Formel 1: Nico Rosberg dominiert Tag eins beim GP von Monaco. Nico Rosberg ist am Donnerstag in Monaco der Schnellste. (Quelle: Reuters)

Nico Rosberg ist am Donnerstag in Monaco der Schnellste. (Quelle: Reuters)

Gewohntes Bild: Beim Auftakt zum Großen Preis von Monaco glänzte wieder einmal Silber am hellsten. Nico Rosberg setzte in beiden freien Trainings die Bestzeit beim prestigeträchtigsten Grand Prix der Formel 1. Der Wahlmonegasse verwies zunächst Ferrari-Star Fernando Alonso um 87 Tausendstelsekunden auf den zweiten Platz, in der zweiten Session komplettierte Teamkollege Lewis Hamilton einen starken ersten Tag von Mercedes GP.

Formel 1 - Videos 
Eine Runde durch die Straßen von Monaco

Das erwartet die Fahrer auf dem glamourösen Stadtkurs. Video

Red Bull präsentierte sich noch nicht in Topform. Weltmeister Sebastian Vettel belegte nur die Plätze zehn und neun und war mehr als eine Sekunde langsamer als Rosberg. In-Team-Feind Mark Webber wurde Siebter und fünfter.

Grosjean crasht auf dem engen Kurs

Ferrari zeigte sich durchaus in guter Form. Im zweiten Training wurde Alonso Dritter und Felipe Massa Vierter.

Der WM-Zweite Kimi Räikkönen begnügte sich am Morgen noch mit Platz elf, am Nachmittag machte er jedoch mit Rang sechs mehr Hoffnung. Lotus-Kollege Romain Grosjean war auf den Plätzen drei und sieben ebenfalls ordentlich unterwegs. Allerdings crashte er im zweiten Training in die Bande. Die Session wurde unterbrochen und sein Bolide musste abgeschleppt werden.

Sutil und Hülkenberg verpassen Top Ten

Adrian Sutil schaffte im Force India als 13. und Elfter ebenso wie Nico Hülkenberg im Sauber als 14. und 13. nicht den Sprung in die Top Ten. Ihr Landsmann Vettel führt die WM-Wertung vor dem sechsten WM-Lauf an diesem Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) mit 89 Punkten an. Räikkönen ist vier Punkte dahinter, Alonso fehlen 17 Zähler auf den Spitzenreiter.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal