Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sofortiger Abschied? Verwirrung um Dresden-Trainer Pacult

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sofortiger Abschied? Verwirrung um Dresden-Trainer Pacult

29.05.2013, 12:35 Uhr | dpa, sid

Sofortiger Abschied? Verwirrung um Dresden-Trainer Pacult. Dresdens Trainer Peter Pacult will sich von den Abschiedsgerüchten nicht die Laune verderben lassen. (Quelle: imago/Osnapix)

Dresdens Trainer Peter Pacult will sich von den Abschiedsgerüchten nicht die Laune verderben lassen. (Quelle: Osnapix/imago)

Die Verantwortlichen von Zweitligist Dynamo Dresden haben nach dem Erreichen des Klassenerhalts mit Unverständnis auf Gerüchte über einen sofortigen Abschied von Trainer Peter Pacult reagiert. "Ich kann das nicht bestätigen und finde es unmöglich, dass so eine Diskussion in einer für den Verein so prekären Situation hochkocht. Das wirft sehr viele Zweifel auf", sagte Dynamos sportlicher Leiter Steffen Menze.

Unmittelbar vor dem entscheidenden Relegationsspiel gegen den VfL Osnabrück (2:0) hatten Berichte, dass Pacult trotz des Erfolgs gehen wird, für reichlich Unruhe und Verwirrung gesorgt.

Pacult reagiert mit Ironie

Der Österreicher selbst reagierte nach Abpfiff mit Hohn und Spott auf die Meldungen. Es sei "ein super Gefühl", unmittelbar nach dem Erreichen des Saisonziels mit dem Abschied vom Klub konfrontiert zu werden. "Es ist traurig. Ich weiß, was in meinem Vertrag drinsteht, jetzt haben wir aber wieder einen Zirkus. Schade, dass so eine Meldung einen eigentlich schönen Abend kaputt macht", sagte Pacult, der erst seit Dezember 2012 in Sachsen arbeitet: "Ich werde jetzt trotzdem feiern - und die Mannschaft auch."

Der 52-Jährige besitzt beim achtmaligen DDR-Meister noch einen Vertrag bis 2014, seine Zukunft scheint trotzdem ungewiss. "Dazu kann ich nichts sagen, weil die Aufarbeitung erst stattfindet", sagte Dresdens Geschäftsführer Christian Müller, der in den nächsten Tagen eine intensive Analyse der Saison ankündigte. "Wir werden nächste Woche eine turnusmäßige Aufsichtsratssitzung haben und die nähere Zukunft durchdenken", betonte Müller: "Wir müssen jetzt darüber nachdenken, wie es mit dem Verein generell weitergeht."

Präsident Ritter redet um den heißen Brei

Zusätzliche Verwirrung stiftete Vereins-Präsident Andreas Ritter, der die Frage nach Pacults Verbleib ausweichend beantwortete. "Ich gehe davon aus, dass er bleibt. Aber das entscheiden andere", sagte der Klub-Chef und erklärte Aufsichtsrat und Geschäftsführer für zuständig. Als möglicher Nachfolger wird bereits der frühere Kölner Profi Olaf Janßen gehandelt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal