Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Mercedes beliefert Williams mit Motoren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes beliefert Williams mit Motoren

30.05.2013, 18:19 Uhr | sid

Formel 1: Mercedes beliefert Williams mit Motoren. Der Williams-Bolide von Pastor Maldonado beim Großen Preis von Monaco.

Der Williams-Bolide von Pastor Maldonado beim Großen Preis von Monaco.

Mercedes wird vom kommenden Jahr an den britischen Formel-1-Rennstall Williams mit Motoren beliefern. Das bestätigte der deutsche Autobauer. Es handle sich dabei um eine langjährige Partnerschaft.

"Wir hoffen darauf, in den kommenden Jahren viele gemeinsame Erfolge feiern zu dürfen", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, der selbst auch Anteile am Williams-Team hält und dessen Gattin Susie Wolff offizielle Testfahrerin bei dem Rennstall ist.

Frank Williams ist vom neuen Partner überzeugt

Durch die neue Kooperation mit Williams sei gewährleistet, dass Mercedes langfristig mindestens drei Teams beliefern werde, betonte Wolff. Ein neuer Kunde wurde nötig, weil Noch-Partner McLaren ab 2015 seine Motoren von Honda bekommt. Bei Williams endet unterdessen nach der laufenden Saison die Kooperation mit Renault.

Formel 1 - Videos 
"Hinter mir ist schon die Party"

Nico Rosberg erzählt von seinem Sieg in Monaco. Video

"Mercedes-Benz ist einer der erfolgreichsten Motorenhersteller in der Formel 1 und wir sind davon überzeugt, dass ihr Motoren-Paket äußerst konkurrenzfähig sein wird", sagte Williams-Teamchef Sir Frank Williams.

Renault kündigt neuen Partner an

In der kommenden Saison werden die Formel-1-Autos mit komplett neuen Motoren ausgerüstet. Statt der 2,4 Liter V8-Saugmotoren werden 1,6 Liter V6-Turbomotoren die Wagen antreiben.

Neben Stammkunde Red Bull mit Dreifach-Weltmeister Sebastian Vettel wird Renault im kommenden Jahr auch das Zweitteam des österreichischen Milliardärs Dietrich Mateschitz beliefern. Der französische Hersteller will zudem noch im Juni zwei weitere Engagements verkünden. Drei bis vier Partner seien ideal, sagte Jean-Michel Jalinier, der Formel-1-Präsident der Franzosen, die derzeit neben Red Bull, Lotus und Williams auch noch Caterham mit Motoren versorgen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal