Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rugby: Saftige Geldstrafe für Rasenpinkler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saftige Geldstrafe für Rasenpinkler

04.06.2013, 11:53 Uhr | sid

Für die Pinkeleinlage eines seiner Stürmer während des Spiels muss das neusseländische Rugby-Team der New Zealand Warriors 11.200 Euro Strafe zahlen. In der Begegnung gegen die gastgebenden Brisbane Broncos in Australien erleichterte sich Russell Packer auf dem Rasen. Er übersah allerdings, dass er dabei von einer Kamera gefilmt wurde.

"So ein Verhalten ist völlig inakzeptabel. Dafür gibt es keine Entschuldigung", sagte Nathan McGuirk, einer der führenden Offiziellen der Rugby-Liga NRL.

Erst Humor, dann Entschuldigung

Russell Packer nahm das Ganze zunächst mit Humor. Er twitterte nach dem 56:18-Erfolg: "Guter Sieg. Wenn man muss, muss es getan werden." Einen Tag später folgte eine Entschuldigung: "Hallo Jungs, nur eine kleine Entschuldigung an euch und eure Familien, die den Zwischenfall mit angesehen haben. Manche haben sich beleidigt gefühlt, sorry."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal