Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Erneut ein Football-Star unter Mordverdacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erneut ein Football-Star unter Mordverdacht

27.06.2013, 16:27 Uhr | dpa

Erneut ein Football-Star unter Mordverdacht. Aaron Hernandez wird des Mordes verdächtigt.

Aaron Hernandez wird des Mordes verdächtigt. (Quelle: dpa)

Attleboro (dpa) - Der Blick von Aaron Hernandez ist starr nach vorn gerichtet, die Hände des Kraftprotzes sind mit Handschellen auf seinen Rücken gefesselt. Im Gesicht des American-Football-Profis liegt bei seiner Verhaftung eine Spur von Verzweiflung.

Fernsehkameras filmen, wie Polizisten den Familienvater auf den Rücksitz eines Streifenwagens bugsieren und wie er sich wenig später im Gericht die Mordvorwürfe anhören muss. Die Kammer in Massachusetts beschuldigt ihn, vor knapp zwei Wochen einen 27 Jahre alten Bekannten in einem Industriegebiet mit mehreren Schüssen getötet zu haben. Hernandez droht nun eine lebenslange Haftstrafe ohne vorzeitige Entlassung. "Er fuhr das Opfer an einen abgelegenen Platz, und richtete es regelrecht hin", sagte Staatsanwalt Bill McCauley. Hernandez' Verteidiger sprach von einer "hysterischen Atmosphäre", die den Fall umgebe.

Die New England Patriots reagierten umgehend und entließen Hernandez, der erst im Vorjahr einen Fünfjahresvertrag für 40 Millionen Dollar unterschrieben hatte. Zudem entfernte der Club, bei dem auch der Deutsche Sebastian Vollmer spielt, sämtliche Hernandez-Fanartikel aus seinen Shops. Der Beschuldigte stand seit 2010 bei New England unter Vertrag. Er gehört auf seiner Position - Tight End - zu den besten Profis der Liga.

Bereits in der Vergangenheit haben immer wieder Mordprozesse die NFL erschüttert. Erst im vergangenen Jahr tötete der ehemalige Football-Profi Jovan Belcher von den Kansas City Chiefs seine Lebensgefährtin mit neun Schüssen und anschließend sich selbst. Im Jahr 2000 war der Football-Spieler Ray Lewis nach einer Super-Bowl-Party in eine Messerstecherei verwickelt. In Lewis' Auto fand die Polizei Blutspuren eines Opfers, die Staatsanwaltschaft erhob Anklage wegen zweifachen Mordes. Der Sportler kommt allerdings mit einer Bewährungsstrafe wegen Falschaussage und Behinderung der Polizeiarbeit davon.

Der spektakulärste Fall ist sicherlich der von O.J. Simpson. Der Ex-Profi wurde 1995 trotz erdrückender Beweise vom Mord an seiner Frau freigesprochen, 1997 aber in einem Zivilprozess zu einer Zahlung über 33 Millionen Dollar an die Angehörigen der Getöteten verurteilt.

Die NFL hat Erfahrung mit kriminellen Profis. In dieser Woche werden Liga-Neulinge auch deshalb wieder mit einem einwöchigen Lehrgang auf den Alltag als Profis in der US-Serie und abseits des Platzes vorbereitet. Das Nachrichtenportal des US-Sportsenders ESPN schrieb in einem Kommentar: "NFL-Rookies wären gut beraten, wenn sie aus dem Fall Aaron Hernandez lernten."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal