Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Erneut kein Glück: Deutsche Springreiter nur Dritte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erneut kein Glück: Deutsche Springreiter nur Dritte

27.06.2013, 22:48 Uhr | dpa

Erneut kein Glück: Deutsche Springreiter nur Dritte. Ludger Beerbaum verpasste mit der Mannschaft den Sieg.

Ludger Beerbaum verpasste mit der Mannschaft den Sieg. (Quelle: dpa)

Aachen (dpa) - Die Niederlagenserie der deutschen Springreiter-Equipe im Nationenpreis beim CHIO in Aachen geht weiter. Mit einem dritten Platz verpasste das Gastgeber-Quartett den erhofften ersten Heimerfolg seit 2008 in dem prestigeträchtigen Teamwettbewerb in der Soers.

Christian Ahlmann auf Codex One, Daniel Deußer auf Cornet d'Amour, Meredith Michaels-Beerbaum auf Bella Donna und Ludger Beerbaum auf Chiara kamen nach zwei Umläufen auf insgesamt 21 Strafpunkte und hatten keine Chance, um den Sieg zu kämpfen. "Wir hatten konstante Ergebnisse, gute Ergebnisse. Aber die anderen waren besser", gestand Bundestrainer Otto Becker im WDR-Fernsehen ein. "Wir sind enttäuscht. Die nächsten Tage werden wir voll angreifen." Erster in dem von 265 000 auf 400 000 Euro aufgestockte Nationenpreis wurden die Niederlande (14 Strafpunkte) vor Belgien (17).

Ein Erfolg wäre für das deutsche Team von Bundestrainer Otto Becker auch im Hinblick auf das lukrative Finale der Nationscup-Serie Ende September in Barcelona wichtig gewesen. Nach dem dritten Platz wird es schwer, sich noch für die Endrunde zu qualifizieren.

"Wir liegen noch ganz gut. Noch ist das nicht gegessen", sagte Beerbaum nach dem ersten Durchgang, als die Deutschen mit acht Strafpunkten auf Rang drei lagen. Der viermalige Olympiasieger hatte wie der Debütant und deutsche Meister Deußer einen Abwurf, Meredith Michaels-Beerbaum lieferte mit fünf Fehlerpunkten das Streichergebnis. Ahlmann war null geblieben.

Doch das gelang ihm zu Beginn von Hälfte zwei nicht noch einmal. Fünf Fehlerpunkten warfen die Gastgeber zurück. Auch Deußer kassierte einen Abwurf. Als Michaels-Beerbaum erneut mit fünf Strafpunkten aus dem Parcours kam, war der Sieg schon so gut wie weg. Beerbaums Abwurf als letzter Reiter spielte dann keine Rolle mehr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal