Sie sind hier: Home > Sport >

GP von Großbritannien: Rosberg verweist Red Bull auf die Plätze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rosberg verweist Red Bull auf die Plätze

28.06.2013, 17:01 Uhr | sid, dpa, t-online.de

GP von Großbritannien: Rosberg verweist Red Bull auf die Plätze. Nico Rosberg ist in den Trainings und im Qualifying extrem stark. (Quelle: xpb)

Nico Rosberg ist in den Trainings und im Qualifying extrem stark. (Quelle: xpb)

Mercedes-Pilot Nico Rosberg ist in Silverstone zur Bestzeit im Freitagstraining gerast. Der 28-jährige Formel1-Pilot verwies das Red-Bull-Duo Mark Webber und Sebastian Vettel auf die Plätze zwei und drei.

Rosbergs Teamkollege Lewis Hamilton wurde hinter seinem britischen Landsmann Paul di Resta von Force India Fünfter. Adrian Sutil belegte im zweiten Force India den achten Platz, Sauber-Pilot Nico Hülkenberg kehrte als Zwölfter zurück an die Box. Fernando Alonso wurde Trainingszehnter.

Massa fliegt ab

Die spektakulärste Szene hatte wieder einmal Felipe Massa. Er krachte mit seinem Ferrari auf trockener Strecke nach einem Fahrfehler in einen Reifenstapel. Für den Brasilianer war der Arbeitstag damit beendet.

Im Vormittagstraining herrschte Dauerregen in Silverstone. Weil für die nächsten Tage besseres Wetter vorausgesagt ist und so kaum Erkenntnisse für das Qualifying (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) und das Rennen zu erwarten waren, blieben die meisten Fahrer wegen der nassen Piste lieber in der Box und verzichteten auf eine gezeitete Runde. Neben Vettel und Alonso gingen auch Räikkönen und Rosberg das Risiko eines Unfalls nicht ein.

Ricciardo Schnellster in Session eins

Die beste Zeit des unspektakulären Trainings fuhr Toro-Rosso-Fahrer Daniel Ricciardo vor Hülkenberg und Williams-Pilot Pastor Maldonado. Vierter wurde Hamilton. Auch Adrian Sutil hielt sich zurück.

Vor dem achten von 19 Rennen liegt Vettel erneut an der Spitze der WM-Wertung. Der Titelverteidiger hat 36 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Alonso und 44 Zähler auf den Dritten Räikkönen. Damit fährt Vettel unabhängig vom Resultat in England als WM-Spitzenreiter zu seinem Heim-Grand-Prix nächste Woche auf dem Nürburgring.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017