Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Französischer Senat verschiebt Dopingbericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Französischer Senat verschiebt Dopingbericht

03.07.2013, 15:28 Uhr | dpa

Marseille (dpa) - Der Untersuchungsbericht des französischen Senats zum Doping in Frankreich wird erst nach Abschluss der Tour de France am 24. Juli veröffentlicht.

"Das ursprüngliche Datum hat den Anschein erweckt, dass sich die Arbeit der Kommission auf Doping im Radsport konzentriert hätte, was aber nicht dem Ziel oder dem Inhalt entspricht", sagte der Kommissionspräsident Jean-Francois Humbert der "L'Équipe".

Der Bericht sollte zunächst am 18. Juli publik gemacht werden. An diesem Tag findet die 18. Etappe der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt nach L'Alpe d'Huez statt. Unmittelbar vor dem Tourstart in Porto Vecchio hatte eine Delegation von fünf Radprofis, darunter auch der älteste Tour-Teilnehmer Jens Voigt (41), die französische Sportministerin Valerie Fourneyron um die Verschiebung der Veröffentlichung gebeten. Die Intervention hatte offenbar Erfolg.

Wenige Tage vor Beginn der 100. Jubiläums-Tour war bekanntgeworden, dass der französische Ex-Profi Laurent Jalabert 1998 mit EPO gedopt war. Er war zuvor von der Kommission gehört worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal