Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hengst Dabbitse gewinnt Hamburger Flieger-Preis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hengst Dabbitse gewinnt Hamburger Flieger-Preis

03.07.2013, 20:19 Uhr | dpa

Hamburg (dpa) – Der vier Jahre alte Hengst Dabbitse hat den Hamburger Flieger-Preis gewonnen und dem nach einem Trainingsunfall gelähmt im Rollstuhl sitzenden Galopper-Trainer Christian Zschache einen großen Erfolg beschert.

Mit seinem Jockey Andreas Helfenbein stahl der 130:10-Außenseiter auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn den Favoriten die Show und gewann nach 1200 Metern gegen Smooth Operator (Steffie Hofer) und Best Regards (Stephane Pasquier). Der Berliner Zschache, der sowohl Trainer als auch Besitzer von Dabbitse ist, erhielt für den Sieg 32.000 Euro der Gesamtdotierung von 55.000 Euro.

Dabbitse hat sich mit seinem Sieg in der Spitzengruppe der deutschen Kurzstreckler etabliert. Jockey Helfenbein reitet erst seit wenigen Wochen wieder in Deutschland, war zuvor im fernöstlichen Macao bei einem mehrmonatigen Gastspiel erfolgreich tätig. Coach Zschache, ein ehemaliger Jockey, trainiert auf der Hauptstadtrennbahn Berlin-Hoppegarten aktuell fünf Pferde. "Er hat sich jetzt richtig gefunden", sagte Zschache nach dem Sieg. "Der Wechsel auf die kurzen Strecken war der Schlüssel zum Erfolg."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal