Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Nico Rosberg erklärt Silverstone-Fehlstart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rosberg-Fehlstart wegen Stromausfall

04.07.2013, 10:25 Uhr | sid, t-online.de

Formel 1: Nico Rosberg erklärt Silverstone-Fehlstart. Nico Rosberg erlebte in Silverstone einen Fehlstart. (Quelle: Reuters)

Nico Rosberg erlebte in Silverstone einen Fehlstart. (Quelle: Reuters)

Nico Rosberg hatte nach dem zweiten Saisonsieg in Silverstone allen Grund zum Jubeln. Doch fast wäre das Formel-1-Rennen für den Mercedes-Piloten zum Albtraum geworden. Denn kurz vor dem Start gab es in der Mercedes-Garage laut "Bild"-Zeitung einen Stromausfall.

Rosberg konnte von Startplatz zwei - hinter Teamkollege Lewis Hamilton - nicht attackieren und wurde von Weltmeister Sebastian Vettel, der vom dritten Startplatz kam, sofort überholt. "Das erklärt auch, weshalb mein Team vermutlich die Einstellungen meiner Kupplung mit dem Programm am Computer nicht abgleichen konnte", sagte Rosberg im Hinblick auf den Stromausfall.

"Uns liegt momentan jede Strecke"

Im Rennen selbst schied dann Vettel wegen eines Getriebeschadens aus, für das Mercedes-Team gab es keine Probleme mehr. "Es sieht so aus, dass uns momentan jede Strecke liegt", sagte Rosberg dem "Kölner Express".

Formel 1 - Video 
"Ich freue mich tierisch über den Sieg"

F1-Pilot Nico Rosberg analysiert das Chaos-Rennen. Video

Das heiße aber nicht, dass er auch schon den Titel im Kopf habe. "An die WM denke ich im Moment auf keinen Fall. Das Ziel sind schöne Siege und von Rennen zu Rennen das Maximale rauszuholen", sagte der 28-Jährige weiter.

WM-Wertung: Rosberg verfolgt Vettel

In der WM-Wertung liegt Rosberg nach acht von 19 Saisonläufen als Sechster mit 82 Punkten noch 50 Zähler hinter Spitzenreiter und Titelverteidiger Vettel (132).

Noch sei nicht alles Gold bei den Silberpfeilen. Man sei über die gesamte Renndistanz noch nicht das stärkste Team, so Rosberg, auch wenn er schwärmt: "Wir haben ein Hammerauto, das hat man an unseren fünf Pole Positions gesehen. Ich bin sehr dankbar für diesen Silberpfeil."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal