Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sehnsuchtsort der deutschen "Beacher": Copacabana

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sehnsuchtsort der deutschen "Beacher": Copacabana

05.07.2013, 12:24 Uhr | dpa

Sehnsuchtsort der deutschen "Beacher": Copacabana. Auch Laura Ludwig wäre gerne in Rio 2016 dabei.

Auch Laura Ludwig wäre gerne in Rio 2016 dabei. (Quelle: dpa)

Stare Jablonki (dpa) - Sie ist schon jetzt der Sehnsuchtsort der deutschen Beachvolleyballer: die Copacabana. In drei Jahren werden an dem berühmtesten Strand der Welt in Rio de Janeiro die olympischen Medaillen vergeben - kein anderer Platz steht wohl besser für den Spirit dieser Sportart.

"Das ist ein Projekt für 2016. Wir müssen nicht in diesem Jahr bei jedem Turnier Medaillen holen", sagte Laura Ludwig, die bei der WM in Polen schon einmal ihre Ansprüche anmeldete.

Doch ein entspanntes Vorbereiten auf das große Ziel Olympische Spiele in Rio de Janeiro gibt es nicht, schon die nationale Konkurrenz ist groß. Nur je zwei Nationalduos dürfen in drei Jahren an der Copacabana an den Start gehen. Und das unabhängig von einem Antrag des Volleyball-Weltverbandes FIVB an das Internationale Olympische Komitee IOC, die Teilnehmerzahl bei Frauen und Männern von 24 auf 32 Teams zu erhöhen.

Schon jetzt haben die deutschen Topteams - bei den Weltmeisterschaften in Stare Jablonki waren immerhin acht deutsche Duos am Start - deshalb alle Weichen Richtung Brasilien gestellt. "Wir können nicht alles in einem Jahr ändern, wir brauchen Zeit", bemerkte Guillermo Hernandez zum neuesten deutschen Olympia-Projekt. Seit November des Vorjahres ist der Spanier Coach des Nationalteams Karla Borger und Britta Büthe. Die Stuttgarterinnen sind die Aufsteigerinnen in der laufenden Saison. "Ich weiß, was die beiden für Potenzial haben", bemerkte Hernandez. "Es liegt alles ganz eng zusammen", erklärte Britta Büthe zur Konkurrenzsituation.

Selbst Olympiasieger Julius Brink, der die WM wegen einer Oberschenkelverletzung auslassen musste, bekommt den Druck aus den Reihen des nationalen Spitzenpools zu spüren. Die neue deutsche Nummer eins, Jonathan Erdmann und Kay Matysik, arbeitet erstmals mit einem Vollzeittrainer zusammen. "Da geht noch mehr", betonte der Berliner Erdmann. Bisher stehen der neunte Rang bei Olympia 2012, ein vierter Platz auf der Welttour und die Vizeeuropameisterschaft 2011 als beste Platzierungen. Brink will sich die nationale Spitze zurückerkämpfen. Nach dem Rücktritt von Jonas Reckermann ist Sebastian Fuchs der künftige Olympia-Partner an seiner Seite.

Auch Laura Ludwig hat für den Traum Copacabana ihr mit Ex-Partnerin Sara Goller bereits erfolgreiches Beach-Unternehmen umgestellt. Nach dem für sie enttäuschenden fünften Rang von London und dem Rücktritt von Goller holte sich Ludwig das Talent Kira Walkenhorst an ihre Seite. "Es war eine geile Zeit, wir waren lange die Nummer eins in Deutschland", betonte Ludwig zu den vergangenen Jahren. Jetzt will sie mit Walkenhorst nicht nur das gleiche Level wieder erreichen, sondern überbieten.

Dazu lockte sie die Trainer Jürgen Wagner und Hans Voigt, die Brink/Reckermann zum Olympiasieg geführt hatten, in ihr Team. Eine "Mutterrolle" sieht Ludwig (27) im Zusammenspiel mit Walkenhorst (22) aber keinesfalls: "Klar ist sie das Küken, muss viel lernen. Aber ich lerne genauso", unterstrich die gebürtige Berlinerin, die in Hamburg trainiert. Zweimal Europameisterin und viermal deutsche Meisterin war Laura Ludwig schon - jetzt lockt die Copacabana.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal