Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ironman Frankfurt: Daniel Unger gibt sein Debüt bei Langdistanz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ironman Frankfurt: Daniel Unger gibt sein Debüt bei Langdistanz

07.07.2013, 08:58 Uhr | dpa

Ironman Frankfurt: Daniel Unger gibt sein Debüt bei Langdistanz. Daniel Unger startet zum ersten Mal bei einem Ironman.

Daniel Unger startet zum ersten Mal bei einem Ironman. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Auch ein Weltmeister ist noch nervös. Vor allem, wenn er völliges Neuland betritt. "Ich bin schon total gespannt, was mich am Sonntag erwartet", sagt Daniel Unger vor dem ersten Ironman-Rennen seines Lebens. "So schlimm war es, glaube ich, noch nie."

Der 35-Jährige geht beim Ironman European Championship in Frankfurt am Main erstmals über die Langdistanz von 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen an den Start. In der Vergangenheit hatte sich Schwabe mit der olympischen Distanz begnügt - und dort seinen größten Erfolg gefeiert.

Es war 2007, als er bei der Heim-WM in Hamburg nach 1,5 Kilometern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und zehn Kilometern Laufen als Erster die Ziellinie überquerte und in neue Triathlon-Sphären eindrang. Fortan war Unger ein gefragter Mann, wurde als Weltmeister zu zahlreichen Presse- und Medienterminen eingeladen.

Zu den Olympischen Spielen in Peking ein Jahr später fuhr er deshalb als einer der Topfavoriten, doch zum großen Triumph in der chinesischen Hauptstadt reichte es nicht. Unger musste sich mit Platz sechs zufriedengeben, der Gold-Coup gelang seinem Landsmann Jan Frodeno. "Natürlich habe ich mich damals riesig für Frodo gefreut. Aber ich muss zugeben, dass das für mich damals nicht so einfach zu verarbeiten war", gesteht Unger.

Vier Jahre später in London wollte es der Schwimmspezialist dann besser machen, doch schon die Qualifikation für die Sommerspiele 2012 misslang. "Danach stand ich vor der Frage, wie es weitergehen soll", erinnert sich Unger. "Entweder ich höre mit dem professionellen Triathlon auf oder ich versuche mich auf der Ironman-Distanz."

Nach Rücksprache mit seiner Familie entschied sich der Bad Saulgauer fürs Weitermachen und den Wechsel in die Königsdisziplin der Ausdauersportarten. "Ein bisschen gereizt hatte mich das schon immer. Es ist einfach so, dass der Ironman und Hawaii das Nonplusultra unserer Sportart sind", meint Unger. "Nur wer einmal einen Ironman zu Ende gebracht hat, ist ein richtiger Triathlet."

Unger hofft nun, bereits in Frankfurt zu einem "richtigen Triathleten" zu werden. Dafür hat er in den zurückliegenden Wochen und Monaten hart trainiert und ist endlich auch einmal für längere Zeit von Verletzungen verschont geblieben. "Ich fühle mich gut und denke, ich bin bereit."

Und dennoch ist da eine gewisse Ungewissheit, die er mitnehmen wird, wenn er um 6.45 Uhr in den Langener Waldsee springt. "Man weiß nie, was in so einem Rennen passiert", sagt Unger, der sich unter anderem mit Ironman-Veteran Thomas Hellriegel und Vize-Weltmeister Andreas Raelert ausgetauscht hat. "Das Schlimmste, was passieren könnte, wäre, wenn ich muskuläre Probleme bekomme", sagt Unger.

Dass sein erst Halb-Ironman auf Mallorca Mitte Mai eher enttäuschend verlief, nimmt er gelassen. "Da habe ich gesehen, was alles passieren kann. Für mich war das eher positiv", meint der Familienvater, der auf der Laufstrecke einen Einbruch erlebte. Unruhige Nächte bereitet ihm Platz 16 dort aber nicht - schließlich würde er vor dem Rennen am Sonntag eh nicht viel schlafen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal