Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis-Ass Ovtcharov startet in Chinas Superliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tischtennis-Ass Ovtcharov startet in Chinas Superliga

08.07.2013, 11:11 Uhr | dpa

Tischtennis-Ass Ovtcharov startet in Chinas Superliga. Dimitrij Ovtcharov wird in der chinesischen Liga aufschlagen.

Dimitrij Ovtcharov wird in der chinesischen Liga aufschlagen. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Tischtennis-Ass Dimitrij Ovtcharov fiebert seiner Premiere in der chinesischen Superliga an diesem Mittwoch entgegen. Der Olympia-Dritte aus Hameln hofft dabei auf ein Duell mit seinem Freund Timo Boll.

"Ich bin aufgeregt, gespannt und sehr motiviert", sagte Ovtcharov der Nachrichtenagentur dpa vor dem gemeinsamen Flug der Nationalmannschaftskollegen ins Reich der Mitte.

Während der Rekord-Europameister aus Düsseldorf bereits zum vierten Mal in der Superliga spielt und in diesem Juni unter anderem gegen Weltmeister Zhang Jike und den damaligen Weltranglistenersten Xu Xin gewann, ist die stärkste Liga der Welt für Ovtcharov Neuland. "Mein Respekt vor der Superliga ist sehr groß, weil die besten Spieler der Welt dort spielen", erklärte der 24-Jährige.

Ovtcharovs Team aus Guangdong hat im Gegensatz zu Bolls Verein aus Jiangsu immerhin eine von drei Partien gewonnen. Der Olympia-Dritte gibt sein Debüt ausgerechnet in einem Auswärtsspiel bei der Mannschaft seines Kumpels. "Ich würde die Chance auf 50:50 einschätzen. Ich nehme, was kommt" sagte der Profi, der sein Geld im Normalfall beim russischen Champions-League-Sieger Fakel Orenburg verdient. "Aber ein deutsches Duell in der China-Liga wäre natürlich cool", ergänzte er mit Blick auf den möglichen direkten Vergleich.

Die kleine Generalprobe hatte Ovtcharov im Finale einer deutschlandweiten Turnierserie in Coburg mit 4:1-Sätzen gegen Boll gewonnen. Auch beim zurückliegenden offiziellen Kräftemessen der deutschen Topspieler hatte sich der Weltranglisten-Sechste im vorigen Oktober im Finale der German Open in Bremen mit 4:2 gegen Boll durchgesetzt. Insgesamt führt der Weltranglisten-Fünfte aber im direkten Vergleich mit 9:3. Beide werden bis Ende dieses Monats in China spielen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal