Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Braunschweig im Teamcheck: Sind die Löwen schon erstligatauglich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ist die Eintracht aus Braunschweig schon erstligatauglich?

20.07.2013, 10:52 Uhr | t-online.de

Eintracht Braunschweig im Teamcheck: Sind die Löwen schon erstligatauglich?. Der Ex-Mainzer Marco Caligiuri ist einer der prominentesten Neuzugänge bei Eintracht Braunschweig.  (Quelle: imago/Hübner)

Der Ex-Mainzer Marco Caligiuri ist einer der prominentesten Neuzugänge bei Eintracht Braunschweig. (Quelle: Hübner/imago)

Von Ricardo Da Silva Campos

Eintracht Braunschweig ist zurück im Oberhaus! Dem Gründungsmitglied der Bundesliga gelang nach 28 Jahren der Wiederaufstieg. Die Euphorie ist riesig, aber es gibt auch ein großes Problem: Top-Torjäger Dominik Kumbela, der in der 2. Liga mit 19 Treffern in 30 Spielen Torschützenkönig wurde, ist verletzt. Der Kongolese, der teilweise schon wieder mit der Mannschaft trainiert und von einem "schnellen Heilungsverlauf" spricht, wird nach seinem Sehnenabriss im Oberschenkel aber wohl erst wieder im Oktober am Ligabetrieb teilnehmen können.

Die Löwen müssen sieben Abgänge kompensieren. Bislang wurden fünf Neuzugänge fürs Mittelfeld und die Offensive verpflichtet. Ein Stürmer soll noch kommen. Das Spielsystem wird zur neuen Saison von einem 4-1-4-1-System auf ein 4-2-3-1 umgestellt.

1. Personelle Situation

Neuzugang Timo Perthel scheint in der Abwehr hinten links gesetzt zu sein. Der gelernte Mittelfeldspieler vom Ex-Klub MSV Duisburg (17 Spiele, vier Tore) soll vom Flügel für Gefahr sorgen. Sein Gegenüber wird Omar Elabdellaoui sein. Der von Manchester City erst ausgeliehene und dann verpflichtete 21-Jährige erwies sich mit drei Torvorlagen und starken Aktionen gleich als Volltreffer. In der U21-Nationalmannschaft Norwegens wurde der gelernte Mittelfeldprofi bereits als rechter Verteidiger eingesetzt. Diese Position wird er auch bei den Löwen einnehmen.

Das defensive Mittelfeld wird vom neu verpflichteten, bundesligaerfahrenen Marco Caligiuri angeführt. Der Ex-Mainzer gilt bereits als Schlüsselspieler im Löwen-Gefüge und soll die Fäden im Spielaufbau ziehen. Der konter- und schussstarke Caligiuri legt die Erfahrung aus 88 Bundesligapartien (letzte Saison: 22 Spiele, ein Tor) in die Waagschale. Er soll mit seiner Präsenz für Sicherheit sorgen und die Mannschaft mitziehen. Der variabel einsetzbare und hochumworbene Jan Hochscheidt (Erzgebirge Aue) soll hingegen als linker Offensivmann für mehr Torgefahr sorgen. Dass der 25-Jährige das kann, hat er in der letzten Zweitligasaison bewiesen. Zehn Tore und neun Vorlagen stehen in seiner Statistik.

Für die Spitze wurde der kanadische Nationalstürmer Simeon Jackson verpflichtet. Der 26-Jährige kommt ablösefrei vom Premier-League-Klub Norwich City. In der vergangenen Saison erzielte "Kanadas Fußballer des Jahres 2009" in 13 Liga-Spielen ein Tor. Er gilt laut Manager Marc Arnold als "schneller sowie kopfball- und konterstarker Spieler". Zudem kommt mit Torsten Oehrl (ehemals FC Augsburg) ein großgewachsener Angreifer als Alternative.

2. Stärken und Schwächen

Die Abwehr ist der größte Schwachpunkt. Dort herrscht Nachholbedarf, da es keine wirklichen Backups für die durchaus starken Innenverteidiger gibt. Wenn sich die altbewährten Stammspieler wie Ermin Bicakcic oder Deniz Dogan verletzen, sieht es düster aus. Abwehr-Allrounder Marcel Correia könnte zwar zur Not nach innen rücken, doch dann wird es auch schon eng.

Zudem liegen die Offensiv-Hoffnungen derzeit einzig und allein auf Kapitän Dennis Kruppke. Die hängende Spitze netzte 2012/13 elf Mal in 23 Partien und bereitete zudem über die rechte Außenbahn drei Tore vor. Mit Freiburg sammelte er darüber hinaus in insgesamt 54 Erstliga-Duellen bereits reichlich Erfahrung im Oberhaus. Kruppke ist allerdings auch schon 33 und hatte in der Rückrunde mehrfach mit Knieproblemen zu kämpfen. Und ohne Kumbela wird es auch für ihn schwer, da er mit Jackson noch nicht eingespielt ist.

Die größte Stärke des Teams ist der mannschaftliche Zusammenhalt. Keiner der Akteure gab in der vergangenen Zweitliga-Saison einen Ball verloren. Kampfgeist, Lauffreude und Teamspirit wurden groß geschrieben - und auch belohnt. Ob das allerdings auch für die 1. Liga reicht, bleibt fraglich. Aufstiegs-Helden wie Norman Theuerkauf, Kevin Kratz oder Mirko Boland müssen sich zudem erst einmal im Oberhaus beweisen.

3. Der Trainer

Der 39-jährige Torsten Lieberknecht ist seit 2008 im Amt. Bereits 2005 hatte er als Spieler der Löwen seinen ersten Aufstieg in die 2. Liga gefeiert. Als Trainer hatte er die Löwen 2008 erst in Liga 3 gehalten und 2011 den Aufstieg in die 2. Liga realisiert. Auch in dieser Saison setzt er auf "Kondition, Technik und Taktik". Außerdem hat Lieberknecht immer eine Überraschung parat. Zuletzt ließ er einen verletzten Spieler eine Video-Analyse durchführen. Ob das Konzept am Ende für den Verbleib reicht und ob er schon reif für die große Fußball-Bühne ist, muss er als Trainer noch nachweisen.

4. Die Prognose

Gelingt es der Eintracht, die Aufstiegs-Euphorie durch die Saison zu tragen, ist die Chance auf den Klassenerhalt da. Aber Braunschweig wird – erst recht nach Kumbelas Ausfall – vom ersten Spieltag an ohne große Stars oder bekannte Namen gegen den Abstieg kämpfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal