Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: Gareth Bale zu ManU? Steven Jovetic ist weg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball International  

Transfermarkt-News: Gareth Bale zu ManU? Steven Jovetic ist weg

19.07.2013, 08:22 Uhr | t-online.de

Transfermarkt-News: Gareth Bale zu ManU? Steven Jovetic ist weg. Gareth Bale gehört zu den begehrtesten Stürmern der Welt. (Quelle: dpa)

Gareth Bale gehört zu den begehrtesten Stürmern der Welt. (Quelle: dpa)

In der Fußball-Sommerpause ist auf dem Transfermarkt die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Florenz verkauft Steven Jovetic an ManCity +++

Drei Tage nach der Vorstellung von Nationalspieler Mario Gomez hat der AC Florenz seinen Stürmer Stevan Jovetic an Manchester City verkauft. Der Montenegriner spielte seit 2008 für die Fiorentina und erzielte in der abgelaufenen Saison 13 Tore in der Serie A. Über die Ablösesumme wurde nichts bekannt, sie dürfte aber bei mindestens 20 Millionen Euro liegen.

+++ ManUnited soll 70 Millionen Euro für Gareth Bale bieten +++

Dass Gareth Bale von den Tottenham Hotspurs auf dem Wunschzettel zahlreicher europäischer Topklubs steht, ist bereits bekannt. Nun scheint das Interesse von Manchester United konkreter zu werden. Wie der "Daily Mirror" berichtet, sind die "Red Devils" bereit, umgerechnet knapp 70 Millionen Euro für den Waliser auf den Tisch zu legen. Ob die Spurs nun schwach werden? Die Londoner wollen ihren Flügelflitzer unbedingt behalten und sind englischen Medienberichten zufolge auch bereit, ihr Gehaltsgefüge zu erweitern.

+++ Kaminski kommt nicht zum Hamburger SV +++

Der zuletzt vom HSV umworbene Marcin Kaminski wird nicht nach Deutschland wechseln. Der polnische Nationalspieler und Innenverteidiger von Lech Posen hat seinen Vertrag beim polnischen Vizemeister bis 2016 verlängert.

+++ Real fordert 40 Millionen Euro für Higuain +++

Der argentinische Nationalstürmer Gonzalo Higuain möchte Real Madrid weiterhin verlassen. Auch die Aussage von Neu-Trainer Carlo Ancelotti, dass dieser mit "El Pipita" rechne und die Tür für den 25-Jährigen nicht verschlossen sei, hat die Meinung des Argentiniers nicht geändert. Laut "Marca" verlangen die Madrilenen 40 Millionen Euro Ablöse. Neapel, Arsenal und Chelsea gelten als Interessenten.

+++ Chelsea und Wolfsburg buhlen um Luiz Gustavo +++

Confed-Cup-Überflieger Luiz Gustavo steht beim FC Bayern wohl auf dem Abstellgleis und könnte das erste Opfer der Systemumstellung von Neu-Coach Pep Guardiola sowie der Verpflichtung von Thiago Alcantara werden. Nun soll der Brasilianer in der Gunst des FC Chelsea und Coach Jose Mourinho stehen, wie das englische Portal "Talksport" berichtet. Gustavo soll die Lücke schließen, die ein möglicher Abgang von John Obi Mikel bei den Londonern aufreißen würde. Der Nigerianer steht bei AS Monaco und Galatasaray Istanbul auf dem Zettel. Die Bayern würden Gustavo bei einem adäquaten Angebot wohl keine Steine in den Weg legen. Angeblich steht eine Ablöse von 18,5 Millionen Euro im Raum.

Auch der VfL Wolfsburg hat ein Auge auf den Defensiv-Allrounder geworfen. "Er erfüllt alle Kriterien", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs zum "kicker". An den finanziellen Möglichkeiten des VW-Klubs dürfte der Wechsel des Brasilianers zwar nicht scheitern, doch Gustavo würde bei den Niedersachsen nicht international spielen. Das könnte für den Stammspieler der Selecao zum Problem werden, da er die WM 2014 im eigenen Land auf keinen Fall verpassen will.

+++ Milan offenbar mit Eriksen einig +++

Nach Informationen der dänischen Zeitung "Ekstra Bladet" hat sich Christian Eriksen von Ajax Amsterdam mit dem AC Mailand auf einen Vierjahresvertrag geeinigt. Über die Ablösemodalitäten wurde bisher nichts bekannt. Der dänische Stürmer war zeitweise auch bei Borussia Dortmund im Gespräch, der BVB hat nach den jüngsten Transfers allerdings keinen Handlungsbedarf mehr.

+++ Rubin Kasan an Kacar interessiert +++

Gute Nachricht für das Konto des Hamburger SV: Der russische Klub Rubin Kasan hat offenbar Interesse an Großverdiener Gojko Kacar. Selbst das fürstliche Jahressalär von 1,8 Millionen Euro des Serben schreckt die Russen nicht ab – nach Informationen des kicker sind Vertreter von Rubin Kasan derzeit in Hamburg. Der Mittelfeldspieler trainiert mit der U 23, wird dort von den Spähern des rus­sischen Erstligisten über mehrere Tage unter die Lupe genommen. Ein Transfer von Kacar würde dem finanziell angeschlagenen HSV entgegen kommen: Für das aktuelle Geschäftsjahr zeichnet sich bei den Hanseaten ein Minus in zweistelliger Millionenhöhe ab.

+++ Manchester City verpflichtet Negredo +++

Manchester City hat den spanischen Europameister Alvaro Negredo verpflichtet. Dies teilte sein bisheriger Klub FC Sevilla am Mittwoch mit. Der 27-jährige Torjäger gehörte 2012 beim EM-Titelgewinn zum spanischen Kader. Über die Laufzeit seines Vertrages beim ehemaligen englischen Meister sowie die Transfermodalitäten wurde zunächst nichts bekannt. Der britische Sender BBC berichtete, die Ablöse solle bei 23 Millionen Euro liegen.

+++ Mainz 05 holt Joo-Ho Park aus Basel +++

Der FSV Mainz 05 ist gut drei Wochen vor dem Start in die neue Saison auf der Suche nach einem linken Außenverteidiger fündig geworden. Der südkoreanische Nationalspieler Joo-Ho Park (26) wechselt vom Schweizer Meister FC Basel nach Mainz und wird vorbehaltlich eines erfolgreichen Medizinchecks einen Vertrag bis 2015 unterschreiben, der eine Option über weitere zwei Jahre enthält. Über die Ablösesumme vereinbarten die Klubs Stillschweigen, sie dürfte bei etwa einer Million Euro liegen.

+++ Wayne Rooney darf nicht zu Chelsea +++

FC Chelsea, die Zweite: Manchester United hat offenbar ein Transferangebot des Liga-Konkurrenten für Wayne Rooney abgelehnt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf Club-Kreise. Das Boulevardblatt "Daily Mail" hatte berichtet, dass Chelsea zehn Millionen Pfund plus Mittelfeldspieler Juan Mata oder Verteidiger David Luiz für Rooney geboten haben soll. Offensichtlich will Rooney ManUnited verlassen. Nach einem Bericht der "Sun" ist der Superstar "verärgert und verwirrt", nachdem der neue Manager David Moyes angedeutet hatte, dass der Nationalspieler nicht mehr erste Wahl bei den Red Devils sein werde. Der Nachfolger von Alex Ferguson hatte im Trainingslager gesagt, dass man Rooney brauche, falls sich Sturmkollege Robin van Persie eine Verletzung zuzieht.

+++ Roma angelt sich Strootman +++

Der AS Rom hat Kevin Strootman vom PSV Eindhoven für mindestens 17 Millionen Euro verpflichtet. Den Abschied des Vize-Kapitäns der niederländischen Nationalmannschaft verkündete PSV auf seiner Internetseite.

+++ PSG tütet 64-Millionen-Deal ein +++

Paris Saint-Germain hat Topstürmer Edinson Cavani vom SSC Neapel verpflichtet. "Wir wollen diese Saison die Champions League gewinnen", sagte Klubpräsident Nasser Al-Khelaïfi bei der Bekanntgabe des Deals und der Präsentation des 26-jährigen Uruguayers in Paris. Der Torschützenkönig der vergangenen Serie-A-Saison (29 Treffer) unterzeichnete an der Seine den Angaben zufolge einen Fünfjahresvertrag. Nach französischen Medienberichten beträgt die Ablösesumme 64 Millionen Euro. Damit wäre es der teuerste Transfer in der Geschichte der Ligue 1.

+++ Milan Baros wechselt in die Türkei zurück +++

Der ehemalige tschechische Nationalstürmer Milan Baros spielt wieder in der Türkei. Der 31-Jährige unterschrieb beim Süper-Lig-Verein Antalyaspor einen Vertrag für die kommende Saison. Der 31-Jährige war erst im Februar zu seinem Heimatverein FC Banik Ostrau zurückgekehrt, nachdem er seinen Vertrag bei Galatasaray Istanbul aufgelöst hatte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal