Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: FC St. Pauli und Erzgebirge Aue feiern Auftaktsiege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

St. Pauli feiert Auftaktsieg

20.07.2013, 08:24 Uhr | sid, dpa

2. Bundesliga: FC St. Pauli und Erzgebirge Aue feiern Auftaktsiege. Der FC St. Pauli feiert den Torschützen Lennart Thy (2.v.l.).

Der FC St. Pauli feiert den Torschützen Lennart Thy (2.v.l.).

Traumstart für die Kiezkicker: In einem temporeichen, hitzigen und zeitweise hochklassigen Topspiel hat Lennart Thy (80.) den FC St. Pauli zum 1:0 (0:0)-Auftaktsieg über 1860 München in der 2. Bundesliga geschossen.

Während der ehemalige Bundesligacoach Marco Kurz mit seinem neuen Verein FC Ingolstadt mit einer bitteren 1:2 (0:1)-Niederlage gegen Erzgebirge Aue startete, kam Stephan Ruthenbeck bei seinem Trainer-Debüt mit dem VfR Aalen zu einem 0:0 beim SV Sandhausen.

Tempofußball von Pauli und 1860

Es war lange Zeit das "echte Knallerspiel", das St. Paulis Trainer Michael Frontzeck vorhergesagt hatte. Intensive Zweikämpfe, Tempofußball zweier attackierender Teams - und in der 80. Minute gab es dann auch noch das Tor durch den ehemaligen Junioren-Nationalspieler Thy nach einem Flachschuss aus 18 Metern. Für die Bayern bedeutet die Niederlage den ersten Rückschlag, zumal der neue Präsident Gerhard Mayrhofer nach seiner Wahl am Sonntag vollmundig den Aufstieg als Ziel ausgeben hatte.

Im ausverkauften Millerntor-Stadion peitschen die 27.818 Zuschauer ihr Team von der ersten Sekunde an leidenschaftlich nach vorne. Es schien zunächst zu helfen: St. Pauli begann stürmisch, doch auch die Sechziger spielten munter mit und kamen kurz vor dem Pausenpiff zur besten Szene, als ein Schuss von Christopher Schindler von der Linie gekratzt wurde. 1860 begann nach der Halbzeit stark und drängte die Kiezkicker zunächst weit in die eigene Hälfte. St. Pauli verlegte sich aufs Kontern, verpasste es jedoch dabei lange Zeit, gute Gelegenheiten zu Ende zu spielen.

Sylvestr schnürt Doppelpack in Ingolstadt

Vor 6584 Zuschauern in Ingolstadt traf Jakub Sylvestr in der 25. Minute für die Sachsen, die nach der Gelb-Roten Karte für Neuzugang Arvydas Novikovas (44.) lange in Unterzahl spielen mussten. Nach einer verhaltenen Anfangsphase beider Teams profitierte Sylvestr von einem schlimmen Fehlpass von Morales und traf alleinstehend zur Führung. In Überzahl zeigten die Ingolstädter nach der Pause zumindest mehr Bemühen im Spiel nach vorne. Aue-Torhüter Sascha Kirschstein, der im Sommer von Ingolstadt gekommen war, musste nach einer Rettungsaktion für den langjährigen Stammtorwart Martin Männel ausgewechselt werden.

Erneut Sylvestr (82.) erhöhte jedoch per Foulelfmeter, Ingolstadts Neuzugang Alfredo Morales (80.) hatte zuvor nach einer Notbremse Rot gesehen. Der Anschluss der Schanzer durch Karl-Heinz Lappe (85.) kam zu spät. Während Aue die ersten drei Punkte gegen den Abstieg sammelte, knüpfte der ambitionierte FCI an die Heimschwäche der vergangenen Saison mit nur vier Siegen an.

Schwache Partie in Sandhausen

Aalen erkämpfte sich beim SV Sandhausen, der nur dank der Lizenzverweigerung für den MSV Duisburg in der Liga geblieben war, das Unentschieden. Ruthenbeck war im Sommer Erfolgscoach Ralph Hasenhüttl gefolgt, der den VfR um Auflösung seines Vertrages gebeten hatte. Besonders vor der Pause sahen die 3825 Zuschauer im Hardtwaldstadion eine schwache Partie.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal