Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Erlaubt Weltverband Bundestrainer-Sprung vom Turm?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erlaubt Weltverband Bundestrainer-Sprung vom Turm?

22.07.2013, 13:04 Uhr | dpa

Erlaubt Weltverband Bundestrainer-Sprung vom Turm?. Lutz Buschkow hatte eigentlich versprochen vom Turm zu springen.

Lutz Buschkow hatte eigentlich versprochen vom Turm zu springen. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Eigentlich hatte Wassersprung-Bundestrainer Lutz Buschkow vor der WM angekündigt, er springe bei Gold für seine Mannschaft selber vom Turm. Am Tag nach dem Überraschungssieg für Patrick Hausding und Sascha Klein wollte er sich das noch offen halten.

"Ich lasse mir noch Optionen, entscheide mich bis zum Ende der Sprung-Veranstaltungen. Ich hatte gesagt, wenn sie die Goldmedaille holen, dann mache ich es. Dagegen sprechen die FINA-Sicherheitsbestimmungen, ich riskiere da meine Akkreditierung", sagte Buschkow.

Nach einem Wettkampf sind die Sprung-Anlagen laut Bestimmungen des Weltverbandes aus Sicherheitsgründen gesperrt, erklärte er. Die Wasserspringer kämpfen bei der Schwimm-WM in Barcelona noch bis Sonntag um Medaillen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Vernetzung
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal