Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

FIFA warnt Uganda vor politischer Einflussnahme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA warnt Uganda vor politischer Einflussnahme

23.07.2013, 16:44 Uhr | dpa

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA droht Uganda mit Konsequenzen wegen politischer Einflussnahme durch die Regierung. Edgar Watson, der Geschäftsführer des nationalen Verbandes FUFA, teilte mit, dass ein entsprechender Brief an seine Regierung gegangen sei.

Zuletzt war Kamerun wegen politischer Einflussnahme mit einem Bann belegt worden, dieser wurde nach drei Wochen am vergangenen Montag wieder aufgehoben. Eine Suspendierung könnte für Uganda Folgen für die WM-Qualifikation haben. Als Zweiter der Gruppe J hinter dem Senegal darf sich der Verband Hoffnungen auf den Einzug in die entscheidende Phase der WM-Qualifikation in Afrika machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017