Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: BVB könnte weitere Transfers tätigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News: BVB könnte weitere Transfers tätigen

26.07.2013, 09:24 Uhr | t-online.de

Transfermarkt-News: BVB könnte weitere Transfers tätigen. Michael Zorc kann sich weitere Transfers bei Borussia Dortmund vorstellen. (Quelle: dpa)

Michael Zorc kann sich weitere Transfers bei Borussia Dortmund vorstellen. (Quelle: dpa)

In der Fußball-Sommerpause ist auf dem Transfermarkt die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ BVB könnte weitere Transfers tätigen +++

Michael Zorc schließt weitere Transfers der Dortmunder nicht aus. "Wir werden unsere Augen offenhalten bis zum 31. August und schauen, ob es noch etwas zu optimieren gibt", sagte Zorc."Borussia Dortmund wird handeln, falls sich der Bedarf zeigt und sich entsprechende Möglichkeiten ergeben." Mit Verteidiger Sokratis und den beiden Offensivkräften Henrich Mchitarjan und Pierre-Emerick Aubameyang hat der BVB bereits ordentlich eingekauft.

+++ Kommt Kadlec doch zur Eintracht? +++

Vaclav Kadlec hat mit Sparta Prag in der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League gegen BK Häcken aus Schweden verloren und ist damit ausgeschieden. Der tschechische Stürmer wird seine Knipserqualitäten kommende Saison also nicht auf internationaler Bühne zeigen können. Es sei denn, er wechselt noch zu einem Klub, der noch im Wettbewerb ist - wie Eintracht Frankfurt...

+++ Misimovic keine Option beim Club +++

Eine Rückkehr von Zvjezdan Misimovic ist beim 1. FC Nürnberg kein Thema. "Wir haben auch so in der Offensive diverse Möglichkeiten", sagte Trainer Michael Wiesinger dem "kicker". Der Mittelfeldspieler, der in der Abstiegssaison 2007/08 beim Club spielte, hatte sich zuletzt selbst ins Gespräch gebracht.

+++ Barrios: Moskau statt Bundesliga? +++

Ex-BVB-Stürmer Lucas Barrios steht offenbar kurz vor einem Engagement bei Spartak Moskau. Wie der russische "Sport-Express" berichtet, habe der Paraguayer bereits heimlich beim Hauptstadtklub trainiert. Damit dürfte eine Rückkehr nach Deutschland vom Tisch sein. Zuletzt war ein Wechsel zu Werder Bremen im Gespräch, dieser scheiterte allerdings aus finanziellen Gründen.

+++ Dufner schließt Wechsel von Diouf aus +++

Sportdirektor Dirk Dufner von Hannover 96 hat einen Wechsel des Top-Torjägers Mame Diouf in diesem Sommer ausgeschlossen."Diouf bleibt definitiv bis zum Saisonende", sagte der 45-Jährige bei Sport1. Zuletzt hatte sich hartnäckig das Gerücht gehalten, dass der Klub den Senegalesen bei einem Topangebot ziehen lassen würde. Bereits im Winter soll es laut Informationen des "kickers" ein Kaufangebot über zehn Millionen Euro von Dynamo Kiew gegeben haben.

+++ Verlässt Salihovic Hoffenheim? +++

Der türkische Süper-Lig-Klub Kasimpasa SK hat angeblich seine Fühler nach Sejad Salihovic von der TSG 1899 Hoffenheim ausgestreckt. "Uns lag zu keinem Zeitpunkt eine Kontakt-Anfrage seitens eines interessierten Klubs vor, geschweige denn ein Angebot", dementierte Sportdirektor Alexander Rosen umgehend. Kasimpasa soll sich direkt an Salihovic gewandt haben, der die Hoffenheimer Verantwortlichen dann über das Interesse informierte. "Etwas Neues könnte schon mal reizen. Doch es müsste alles passen", sagte Salihovic der "Bild"-Zeitung. Allerdings drängt er nicht auf einen Wechsel.

+++ Stuttgarts Kvist "will auf jeden Fall gehen" +++

Der VfB Stuttgart muss möglicherweise ohne Mittelfeldspieler William Kvist in die kommende Saison gehen. Laut "kicker" plant der dänische Nationalspieler seinen Abschied vom DFB-Pokal-Finalisten. Demnach wolle der 28-Jährige nicht weiter auf der Bank
sitzen und habe vor, den Verein "auf jeden Fall zu verlassen". Atletico Madrid sei bereit, die Ablösesumme von drei bis vier Millionen Euro zu stemmen.

+++ Javier Saviola zieht nach Griechenland +++

"El Conejo" begibt sich auf Reise: Javier Saviola hat mal wieder einen neuen Verein. Der ehemalige Star des FC Barcelona und von Real Madrid heuert bei Olympiakos Piräus an. "Ich habe von einigen Angeboten Olympiakos wegen der Champions League ausgewählt", sagte der 31-jährige Argentinier, der rund 1,5 Mio verdienen soll und die Rückennummer 9 erhält.

+++ Gareth Bale wechselt wohl zu Real +++

Nach Informationen der spanischen Zeitung "Marca" soll Superstar Gareth Bale von Tottenham Hotspur vor dem Sprung zu Real Madrid stehen. Die Ablösesumme für den Teamkollegen von Lewis Holtby liegt wohl zwischen 80 und 85 Millionen Euro - Bale wäre damit nach Cristiano Ronaldo (94 Millionen Euro) der zweitteuerste Spieler aller Zeiten. Der Wechsel würde sich für den Waliser wohl auch finanziell richtig lohnen: Dem Bericht zufolge soll er einen Sechsjahresvertrag unterschreiben und dann ein jährliches Salär von zehn Millionen Euro einstreichen.

+++ AS Monaco kauft und kauft und kauft +++

Die tägliche Meldung aus dem Steuerparadies: Der AS Monaco hat laut "L'Équipe" zehn Millionen Euro für Torwart Rui Patricio von Sporting Lissabon geboten. Für den Ligue-1-Aufsteiger aber wohl keine besondere Summe, immerhin wurden in diesem Sommer bereits 144 Millionen Euro ausgegeben (u.a. für Stürmerstar Falcao).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal