Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton stiehlt Sebastian Vettel in Ungarn die Pole-Position

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamilton verdirbt die Vettel-Show

27.07.2013, 17:57 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Lewis Hamilton stiehlt Sebastian Vettel in Ungarn die Pole-Position. Lewis Hamilton schnappt sich die Pole Position in Ungarn. (Quelle: dpa)

Lewis Hamilton schnappt sich die Pole Position in Ungarn. (Quelle: dpa)

Überraschung beim Qualifying zum Großen Preis von Ungarn: Sebastian Vettel, der bereits wie der Sieger aussah, muss sich beim Rennen am Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) mit Startplatz zwei zufrieden geben. In einem spannenden Finish in der Hitze des Hungarorings schnappte Lewis Hamilton dem Weltmeister in letzter Sekunde die Pole Position weg. Der Vorsprung betrug gerade einmal 38 Tausendstelsekunden.

"Ich bin ein bisschen angefressen, das es nicht gereicht hat", sagte Vettel auf der Pressekonferenz. "Lewis hat einen guten Job gemacht und steht verdient auf Pole. Dennoch stehen wir gut und sind gut im Renntrimm. Ich freu mich auf die Hitzeschlacht." Der Brite war von seiner Traumrunde selbst ein wenig verwundert. "Ich war wirklich überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet", sagte Hamilton

Alonso und Räikkönen von Platz fünf und sechs

Romain Grosjean lieferte ebenfalls ein tolles Qualifying ab und kam auf Rang drei. Nico Rosberg wurde Vierter. Fernando Alonso, Vettels ärgster Verfolger in der WM kam auf den fünften Platz, Kimi Räikkönen auf den sechsten.

Mercedes und Red Bull lieferten sich ein hart umkämpftes Duell um die beste Startposition. Allerdings nur bis zum entscheidenden dritten Durchgang des Qualifyings – so schien es. Denn Vettel demonstrierte seine Stärke und schockte die Konkurrenten. Der Weltmeister fuhr zunächst acht Zehntelsekunden schneller als der Rest. Am Ende hatte Mercedes, wie in den anderen beiden Durchgängen auch, die Nase jedoch vorn.

Silber ist in allen Durchgängen schneller

Im ersten Drittel der Qualifikation zeigten die Silberpfeile erstmals an diesem Wochenende, was wirklich in ihnen steckt. Rosberg und Hamilton führten das Klassement an, als die Uhr abgelaufen war. Die Enttäuschung von Q1 war Paul di Resta, der mit seinem Force India nur auf Rang 16 kam und nach 20 Minuten bereits Feierabend hatte. 

In Q2 schlug der Weltmeister wieder zurück und knackte als erster Fahrer die 1:20-Minute-Marke. Am Ende des Durchgangs waren aber erneut Rosberg und Hamilton schneller.

Hülkenberg und Sutil scheiden in Q2 aus

Webber hatte Probleme mit seinem Energierückgewinnungsproblem KERS. Dadurch konnte er keine Topzeiten fahren, rettete sich aber in Q3. Mehr als Platz zehn war für den Australier aber nicht zu holen. Für Adrian Sutil (11), Nico Hülkenberg (12) und Jenson Button (13) war das Qualifying hier zu Ende.

Mit einem weiteren Sieg nach seinem ersten Heimerfolg vor drei Wochen auf dem Nürburgring kann Weltmeister Vettel seine Führung im Klassement weiter ausbauen. Vor dem Ungarn-Rennen hat er 157 Punkte auf dem Konto und damit 34 Zähler mehr als Alonso. Räikkönen ist mit 41 Punkten weniger als Vettel Dritter.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer soll im nächsten Jahr Teamkollege von Sebastian Vettel werden?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal