Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

WM-Start über 50 Meter Freistil von Steffen nie geplant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Start über 50 Meter Freistil von Steffen nie geplant

28.07.2013, 14:51 Uhr | dpa

WM-Start über 50 Meter Freistil von Steffen nie geplant. Ihren Startverzicht begründet Britta Steffen mit einer zu schlechten Zeit.

Ihren Startverzicht begründet Britta Steffen mit einer zu schlechten Zeit. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Britta Steffen hat in ihrer ersten öffentlichen Erklärung seit drei Monaten betont, ein WM-Start über 50 Meter Freistil sei von ihrer Seite nie infrage gekommen.

Die seit Wochen schwelende Frage, ob Teamkollegin Daniela Schreiber ihren WM-Platz über diese Strecke für die Weltrekordlerin räumt, sei von den Medien "leider etwas aufgebauscht" worden. "Ich wollte ehrlich gesagt auch sportlich und fair bleiben und sie hat sich qualifiziert und jetzt möchte ich auch, dass sie das schwimmt", sagte die 29-Jährige nach dem Vorlauf der Freistil-Staffel über Schreiber. Steffen hatte die deutschen Meisterschaften Ende April wegen eines Infekts abbrechen müssen und so die sportliche WM-Qualifikation verpasst.

Danach hatte sie die achtbeste Zeit weltweit über die 50 Meter Freistil erzielt, Schreibers Meisterschafts-Zeit bedeutete hingegen nur Nummer 40 der Weltrangliste. "Ich bin eine 24,7 geschwommen und wenn man ehrlich ist, reicht das vielleicht für ein Finale", erklärte Steffen, dass sie keine Medaillenchancen gehabt hätte. Damit begründete sie die DSV-Nominierung von Schreiber, die ihr zuvor den Startplatz angeboten hatte. Der DSV hatte am Donnerstag erklärt, dass sich Steffen auf ihre Starts bei den Staffeln und über 100 Meter Freistil konzentrieren solle.

Steffens Entschluss, bei der WM nur über 4 x 100 Meter Freistil und im Einzel-Rennen über 100 Meter Freistil zu starten, stand nach eigenen Worten seit der DM Ende April "von Anfang an" fest. Bei der Besprechung mit sportlicher Leitung, Schreiber und ihr am Mittwochabend sei über die 50 Meter "eigentlich nicht debattiert" worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal