Sie sind hier: Home > Sport >

Cristian Fiels Traumtor rettet Dynamo Dresden Punkt in Bochum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Fiels Traumtor rettet Dresden den Auswärts-Punkt

30.07.2013, 08:22 Uhr | dpa, t-online.de

Cristian Fiels Traumtor rettet Dynamo Dresden Punkt in Bochum. Dresdens Cristian Fiel (li.) nimmt den Ball vor Bochums Richard Sukuta-Pasu an. (Quelle: dpa)

Dresdens Cristian Fiel (li.) nimmt den Ball vor Bochums Richard Sukuta-Pasu an. (Quelle: dpa)

Der VfL Bochum hat eine optimale Punktausbeute aus den ersten beiden Saisonspielen in 2. Bundesliga verpasst. Im Topspiel des zweiten Spieltags kamen die Bochumer gegen Dynamo Dresden nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Dabei hatte Patrick Fabian (10. Minute) mit einem Kopfball die Hausherren vor 20.195 Zuschauern in Führung gebracht, doch Cristian Fiel (69.) gelang nach der Pause mit einem Traumtor in den Winkel noch der Ausgleich für die Gäste.

Dabei erwischten die Hausherren einen guten Start, führten nach Fabians Treffer früh mit 1:0. Ausgerechnet der 25 Jahre alte Innenverteidiger, der erst am vergangenen Spieltag (2:1 bei Union Berlin) nach zweieinhalb Jahren Verletzungspause und insgesamt drei Kreuzbandrissen sein Comeback in der 2. Liga gefeiert hatte. Die Gäste mühten sich um eine schnelle Antwort, fanden zunächst aber nur selten eine Lücke in der kompakten Bochumer Hintermannschaft.

Fiel nimmt Maß

Lediglich mit Distanzschüssen von Christoph Menz (19.) und Idir Ouali (60.) brachten sie den Gegner in Verlegenheit, ehe Mickael Poté (61./74.) zweimal an VfL-Torwart Andreas Luthe scheiterte. Doch dann nahm Fiel genau Maß. Sein Schuss aus rund 20 Metern landete direkt zum Ausgleich im Torwinkel.

Regulärer Treffer von Sukuta-Pasu nicht anerkannt

Die Mannschaft von VfL-Trainer Peter Neururer hatte dagegen hatten Pech, dass ein möglicher zweiter Treffer durch Richard Sukuta-Pasu (38.) wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Auch wurde ein Schuss des Mittelstürmers (75.) von Dresdens Keeper Benjamin Kirsten noch mit den Fäusten abgewehrt. Zudem landete Mirkan Aydins Kopfball (83.) knapp neben dem Tor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal