Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hürden-Legende Edwin Moses will WADA-Präsident werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hürden-Legende Edwin Moses will WADA-Präsident werden

30.07.2013, 13:59 Uhr | dpa

Hürden-Legende Edwin Moses will WADA-Präsident werden. Edwin Moses will Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur werden.

Edwin Moses will Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur werden. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der zweimalige 400-Meter-Hürden-Olympiasieger Edwin Moses will Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) werden.

Der 57 Jahre alte US-Amerikaner hat nach Informationen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) bereits seine Kandidatur eingereicht. Neben Moses haben sich bisher der favorisierte IOC-Vizepräsident Craig Reedie und Patrick Schamasch, der ehemalige Chef-Mediziner im IOC, um das höchste WADA-Amt beworben. Die Ringe-Organisation will nach der Sitzung der IOC-Exekutive am 9. August in Moskau einen Kandidaten vorschlagen.

Auf der vierten WADA-Konferenz vom 12. bis 15. November in Johannesburg wird der Nachfolger des australischen WADA-Chefs John Fahey gewählt. Es ist festgelegt, dass die olympische Bewegung und Regierungen das Präsidentenamt der WADA alternierend besetzen. Fahey, der 2007 IOC-Mitglied Richard Pound an der WADA-Spitze abgelöst hatte, war früher Finanzminister in Australien.

Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017