Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Lochte Weltmeister - Pedersen schwimmt Weltrekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Lochte Weltmeister - Pedersen schwimmt Weltrekord

01.08.2013, 20:10 Uhr | dpa

Lochte Weltmeister - Pedersen schwimmt Weltrekord. Rikke Moller Pedersen schwimmt in Barcelona den dritten Weltrekord der WM.

Rikke Moller Pedersen schwimmt in Barcelona den dritten Weltrekord der WM. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Ryan Lochte ist erneut Weltmeister über 200 Meter Lagen. Der Amerikaner schlug bei der Schwimm-WM in Barcelona nach 1:54,98 Minuten an.

Lochte gelang damit der dritte WM-Sieg über diese Strecke nacheinander - das hatte zuvor nur Michael Phelps geschafft. Zweiter wurde in 1:56,29 der Japaner Kosuke Hagino. Rang drei ging an den Brasilianer Thiago Pereira nach 1:56,30. Der Hamburger Markus Deibler war als Neunter des Halbfinals gescheitert. Für Lochte war es nach Staffel-Silber das erste Gold in Barcelona.

Die Dänin Rikke Moller Pedersen hat für den dritten Weltrekord gesorgt. Im Halbfinale über 200 Meter Brust blieb sie in 2:19,11 Minuten unter der Marke von Rebecca Soni. Die Amerikanerin war bei den Olympischen Spielen in London 2:19,59 Minuten geschwommen.

James Magnussen hat die Olympia-Revanche geschafft und ist erneut Weltmeister über 100 Meter Freistil. Der 22-jährige Australier schlug nach 47,71 Sekunden an. Zweiter wurde James Feigen vor seinem US-Teamkollegen und Olympiasieger Nathan Adrian. Der Frankfurter Marco Di Carli war im Vorlauf der Königsstrecke nach indiskutabler Leistung ausgeschieden.

Die Chinesin Liu Zige ist zum WM-Titel über 200 Meter Schmetterling geschwommen. Die Peking-Olympiasiegerin lag nach 2:04,59 Minuten vor der Spanierin Mireia Garcia Belmonte, die nach 2:04,78 anschlug und den Landesrekord erneut verbesserte. Bronze ging an die Ungarin Katinka Hosszu. Die Magdeburgerin Franziska Hentke war trotz persönlicher Bestzeit als Halbfinal-Neunte um eine Hundertstelsekunde am Finale vorbeigeschwommen.

Die Frauen-Staffel der USA ist erneut Weltmeister über 4 x 200 Meter Freistil. Katie Ledecky, Shannon Vreeland, Karlee Bispo und Missy Franklin schlugen in 7:45,14 Minuten an. Silber ging mit rund zwei Sekunden Rückstand an Australien, auf Rang drei lag das französische Quartett. Franklin holte ihr viertes Gold von Barcelona, Ledecky ihren dritten WM-Titel. Eine deutsche Staffel war nicht am Start.

Die Chinesin Zhao Jing ist Weltmeisterin über 50 Meter Rücken. Die Weltrekordlerin setzte sich auf dieser nicht-olympischen Strecke in 27,39 Sekunden durch. Zweite wurde Zhaos chinesische Teamkollegin Fu Yuanhui vor der Japanerin Aya Terakawa.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal