Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimm-WM 2013: Britta Steffen sorgt für Lichtblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimm-WM 2013  

Steffen und Koch sorgen für Lichtblicke

01.08.2013, 20:23 Uhr | sid

Schwimm-WM 2013: Britta Steffen sorgt für Lichtblick . Britta Steffen greift nochmal nach einer Medaille.  (Quelle: dpa)

Britta Steffen greift nochmal nach einer Medaille. (Quelle: dpa)

Britta Steffen kämpfte sich ins vielleicht letzte WM-Einzelfinale ihrer Karriere, Marco Koch weckte überraschend Medaillenhoffnungen: Nach den zuletzt vielen Enttäuschungen und Rückschlägen gab es für das deutsche Schwimm-Team am fünften Wettkampftag der Weltmeisterschaften in Barcelona erstmals mehr Licht als Schatten. "Das ist Balsam für die Seele", sagte Bundestrainer Henning Lambertz sichtlich erleichtert.

Weltrekordlerin Steffen ersparte sich eine erneute Enttäuschung auf der Schlussgeraden ihrer Karriere. Die 29-Jährige zog über 100 Meter Freistil als Halbfinal-Sechste in den Endlauf am Freitagabend. "Dass es fürs Finale gereicht hat, ist ein ganz großer Erfolg", sagte Steffen, die sich trotz ihrer drittbesten Zeit (53,85 Sekunden) seit dem Verbot der High-Tech-Anzüge für das Finale keine großen Hoffnungen machte: 'Eine Medaille wäre ein ganz, ganz großes Glück. Dafür muss von meiner Seite zugelegt werden, ich werde mein Bestes geben.'

Koch muss noch zulegen

Das gilt auch für Koch, der als starker Halbfinal-Zweiter seinen deutschen Rekord über 200 Meter Brust in 2:08,61 Minuten nur um 28 Hundertstel verfehlte. Dieser soll nun im Finale fallen. "Ich muss Freitag deutlich schneller schwimmen, um eine Medaille zu holen", sagte Koch.

Christian vom Lehn, WM-Dritter von 2011, schied dagegen als Zehnter aus und meinte enttäuscht: "Ich hätte nicht gedacht, dass ich am Ende so untergehe." Auch für Rückenschwimmer Yannick Lebherz war im 200-Meter-Halbfinale als Elfter Endstation.

Pedersen mit Weltrekord über 200 Meter Brust

Die Highlights setzten erneut die anderen. Die Dänin Rikke Pedersen sorgte im Halbfinale über 200 Meter Brust in 2:19,11 Minuten für den dritten Weltrekord dieser WM. Der fünfmalige Olympiasieger Ryan Lochte (USA) gewann sein erstes Gold in Barcelona über 200 Meter Lagen, Landsfrau Missy Franklin mit der 4x200-Meter-Freistilstaffel der USA bereits ihren vierten Titel.

Steffen: "Keine Brötchen backen"

Von Gold ist Steffen weit entfernt, die Top-Konkurrenz um die schwedische Halbfinalgewinnerin Sarah Sjöström (52,87) ist der Doppel-Olympiasiegerin von 2008 mittlerweile enteilt. "Das sind Zeiten, die sind echt saustark", sagte Steffen. Ihre Klubkollegin Daniela Schreiber war bereits im Vorlauf auf dem indiskutablen 22. Platz ausgeschieden.

Vier Tage nach der großen Enttäuschung mit der 4x100-Meter-Freistilstaffel (8. Platz) erfüllte Steffen, die sich krankheitsbedingt bei der DM nicht für die 50 m Freistil qualifizieren konnte, bereits ihr Hauptziel dieser WM. "Ich habe die letzten Jahre einiges eingesteckt, da ist man nicht mehr so erfolgsverwöhnt. Da backt man jetzt kleinere Brötchen", sagte die zweifache Weltmeisterin von 2009 und betonte: "Die WM macht mir viel Spaß, weil ich jedes Rennen ganz bewusst genieße."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal