Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Pep Guardiola findet Stammelf beim Audi-Cup-Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ist das Bayern Stammelf?

02.08.2013, 13:21 Uhr | t-online.de

FC Bayern München: Pep Guardiola findet Stammelf beim Audi-Cup-Finale. Mario Mandzukic ist derzeit nur Joker. (Quelle: imago/Ulmer)

Mario Mandzukic ist derzeit nur Joker. (Quelle: Ulmer/imago)

Ein Sieg mit Signalwirkung: Bayern München im letzten Test vor dem Auftakt im DFB-Pokal vor heimischer Kulisse den Audi-Cup gewonnen. Der Triple-Sieger setzte sich im Finale des internationalen Einladungsturniers mit 2:1 (0:0) gegen den englischen Spitzenklub Manchester City durch. Doch viel interessanter als der Prestige-Erfolg war der Blick auf die Startelf des deutschen Rekordmeisters - denn genauso dürfte sie beim Pokalspiel in Rehden (Montag ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) aussehen.

Die vermeintliche Stammelf der Bayern zeigte gegen Manchester offensiv eine gute Leistung, doch defensiv taten sich einige Lücken auf. "Gegen eine Spitzenmannschaft haben wir noch das ein oder andere Problem nach hinten", sagte Thomas Müller nach dem Spiel.

Boateng nur auf der Bank

Vor Keeper Manuel Neuer spielten Philipp Lahm, Javi Martinez, Dante und David Alaba in der Vierer-Abwehrkette. Für Jerome Boateng scheint nach dem erneuten Wechsel von Martinez in die Innenverteidigung vorerst nur ein Platz auf der Bank übrig zu bleiben. Der deutsche Nationalspieler war in der letzten Saison noch Stammkraft beim FCB. Doch ausgerechnet Martinez unterlief ein Fehler, als er Manchesters Alvaro Negredo davonlaufen ließ und dieser zum 0:1 traf (61. Minute).

Guardiola: "Martinez ist noch nicht in Top-Form"

Der Bayern-Coach sieht bei dem Spanier zum jetzigen Zeitpunkt noch Luft nach oben.

Bayerns Coach sieht beim Spanier noch Luft nach oben.


Schweinsteiger und Thiago erstmals Seite an Seite

Im Mittelfeld spielten erstmals Bastian Schweinsteiger und Millionen-Einkauf Thiago von Beginn an zusammen. Schweinsteiger gab dabei im 4-1-4-1-System von Trainer Pep Guardiola den einzigen Sechser vor der Abwehr, während Thiago neben Toni Kroos als einer der beiden Zehner in der vorderen Viererkette agierte. Auf den Außenbahnen wirbelten Arjen Robben und Franck Ribéry.

Auch die Sturmbesetzung dürfte für Diskussionen sorgen. Als einziger Stürmer lief gegen die Engländer Müller auf. Das Bayern-Eigengewächs traf gegen City per Handelfmeter zum Ausgleich (66. Minute). Der eingewechselte Mario Mandzukic (73.) erzielte schließlich den Siegtreffer.

Mandzukic ist unzufrieden

Doch gerade Mandzukic, im Vorjahr noch Stürmer Nummer eins, merkt man die Unzufriedenheit über die Reservistenrolle an. Die Körpersprache des Kroaten war in den letzten Tagen vielsagend, nach seinem Treffer im Halbfinale gegen den FC Sao Paulo schimpfte er sogar in Richtung Guardiola. Öffentlich äußern will sich Mandzukic indes derzeit nicht, er lässt Taten sprechen. Mit seiner Einwechslung entwickelte der FCB gegen Manchester mehr Durchschlagskraft.

Wer muss für Götze weichen?

Doch vorne wird es noch enger, wenn der 37-Millionen-Einkauf Mario Götze zurückkehrt. Der 20-Jährige befindet sich nach seinem Muskelbündelriss noch im Aufbautraining, soll aber in zwei bis drei Wochen einsatzbereit sein. Schwer vorstellbar, dass Guardiola den Edeltechniker lange auf der Bank lässt. Man darf gespannt sein, wo der neue FCB-Coach mit Götze plant. Der Nationalspieler kann sowohl auf der Zehn, auf den Außenbahnen oder als "falsche Neun" im Sturmzentrum spielen.

Sport 
Jetzt mitfiebern!

Transfers, Teams & Co.

powered by voRWEg gehen Mehr erfahren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Ergreift Mario Mandzukic noch vor Ende der Transferperiode die Flucht?
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal