Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BVB-Talent Marvin Ducksch macht auf sich aufmerksam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BVB-Talent macht auf sich aufmerksam

05.08.2013, 11:41 Uhr | t-online.de

BVB-Talent Marvin Ducksch macht auf sich aufmerksam. Marvin Ducksch jubelt über seinen Treffer im Pokal. (Quelle: imago/Thomas Bielefeld)

Marvin Ducksch jubelt über seinen Treffer im Pokal. (Quelle: Thomas Bielefeld/imago)

Marvin Ducksch ist bei Borussia Dortmund der Shooting-Star der Vorbereitung. Der 19-Jährige hat sich beim BVB in den Vordergrund gespielt und beim DFB-Pokalspiel in Wilhelmshaven (3:0 für Dortmund) sogar den letztjährigen Sechs-Millionen-Einkauf Julian Schieber aus dem Kader verdrängt. In Wilhelmshaven feierte Ducksch sein Pflichtspiel-Debüt für die Westfalen und war gleich der Matchwinner: Er kam in der 58. Minute für Sebastian Kehl ins Spiel, bereitete in der 71. das 1:0 durch Kevin Großkreitz vor und erzielte das entscheidende 2:0 selbst (83.).

Nach dem Spiel dankte der Angreifer Borussen-Coach Jürgen Klopp. "Er hat mir die Angst genommen und meine Leistungen honoriert", sagte Ducksch. Er ist nicht der einzige Youngster, der zum Bundesliga-Auftakt auf einen Platz in der Startelf hoffen darf.

Auch Hofmann macht auf sich aufmerksam

Beim BVB hat sich mit Jonas Hofmann ein zweiter Nachwuchs-Stürmer fest im Profi-Kader etabliert. Der 21-Jährige kam ebenfalls in Wilhelmshaven zum Einsatz und bereitete einen Treffer vor. Bereits zuvor hatte der Offensivspieler auf sich aufmerksam gemacht, als er beim Telekom-Cup auf sehenswerte Art und Weise den entscheidenden Treffer in der Partie gegen Mönchengladbach (1:0 für Dortmund) erzielte.

Zwei 17-Jährige auf dem Sprung

In Leverkusen steht indes der 17-jährige Seeler-Enkel Levin Öztunali vor dem Debüt. "Er hat die Chance, ganz früh Bundesliga zu spielen", sagte Bayer-Coach Sami Hyypiä der "Bild"-Zeitung. "Er ist wirklich schon sehr weit." Beim VfB-Stuttgart hat Timo Werner indes einen neuen Rekord aufgestellt. Mit 17 Jahren und 156 Tagen war der Stürmer bei seinem Einsatz in der Euorpa-League-Qualifikation gegen Botev Plovdiv der jüngste Spieler, der jemals in einem Profispiel der Schwaben eingesetzt wurde.

Bundesliga 
Titelverteidiger Bayern eröffnet gegen Gladbach

Mit einem Klassiker startet die Bundesliga in ihre 51. Saison. Dortmund muss in... mehr

In Hoffenheim drängt Jeremy Toljan in die Startelf. Der 18-Jährige hat laut Coach Markus Gisdol beste Chancen, zum Bundesliga-Auftakt die Position des Linksverteidigers auszufüllen. Beim HSV ist Abwehrspieler Jonathan Tah trotz seiner erst 17 Jahre ganz nah an der Stammelf. In fast allen Klubs gibt es hoffnungsvolle Talente, die mit den Hufen scharren. t-online.de sagt Ihnen, wer noch auf dem Sprung ist. Klicken Sie sich durch die Top-Talente.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal