Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Doping-Fahnder Donike laut Studie im Zwielicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Doping-Fahnder Donike laut Studie im Zwielicht

05.08.2013, 19:24 Uhr | dpa

Doping-Fahnder Donike laut Studie im Zwielicht. Manfred Donike hatte den Ruf eines angesehenen Anti-Doping-Kämpfers.

Manfred Donike hatte den Ruf eines angesehenen Anti-Doping-Kämpfers. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Auch der renommierte Doping-Fahnder Manfred Donike ist nach der Veröffentlichung des Abschlussberichts über die Doping-Vergangenheit in der Bundesrepublik ins Zwielicht geraten.

Der inzwischen verstorbene, ehemalige Leiter des Instituts für Biochemie an der Sporthochschule Köln soll laut des Berichts vor den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles bei Absicherungskontrollen im deutschen Team zurate gezogen worden sein.

"Ich bin entsetzt, weil es in dem Bericht deutliche Hinweise gibt, dass Manfred Donike Mithilfe geleistet hat, damit gedopte Athleten nicht zu gewissen Wettkämpfen geschickt wurden", sagte der Nürnberger Pharmakologe Fritz Sörgel der Nachrichtenagentur dpa. Donike galt bis zu seinem Tod 1995 als einer der angesehensten Anti-Doping-Kämpfer der deutschen Sportgeschichte.

In der Bundesrepublik habe es vor den Los-Angeles-Spielen einen Vorgang gegeben, der den von der DDR bekannten Ausreisekontrollen bedenklich nahe kommt, heißt es in dem am Montagnachmittag veröffentlichten Bericht einer Forschergruppe der Berliner Humboldt Universität. Nach einer Sturzverletzung sei dem Bahnradfahrer Gerhard Strittmatter vom Freiburger Professor Armin Klümper aus angeblich therapeutischen Gründen das verbotene Präparat Primabolan verabreicht und eine ärztliche Bescheinigung zur Vorlage bei den Deutschen Meisterschaften 1984 ausgestellt worden.

Strittmatter musste sich jedoch trotz ärztlicher Bescheinigung einer Dopingkontrolle unterziehen und war entsprechend positiv. Aufgrund der Langzeitwirkung der Substanz sei man sich unsicher gewesen, ob bei eventuellen Kontrollen bei den Spielen in Los Angeles Strittmatter ebenfalls positiv auffallen würde. Daher entschied man beim Bund Deutscher Radfahrer in Absprache mit Donike, dass "unter Berücksichtigung früher durchgeführter Ausscheidungsversuche mit dem gleichen Präparat […] in Nachfolgekontrollen die Abbaurate geprüft werden [sollte]", hieß es in der Studie weiter.

Die Wissenschaftler hatten in einer Studie unter dem Titel "Doping in Deutschland 1950 bis heute aus historisch-soziologischer Sicht im Kontext ethischer Legitimation" die Doping-Praktiken in der Bundesrepublik seit Beginn der 1970er-Jahre untersucht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal