Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Scharping und Martin fordern Anti-Doping-Gesetz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Scharping und Martin fordern Anti-Doping-Gesetz

07.08.2013, 12:49 Uhr | dpa

Scharping und Martin fordern Anti-Doping-Gesetz. BDR-Präsident Rudolf Scharping erneuert seine Forderungen von 2006.

BDR-Präsident Rudolf Scharping erneuert seine Forderungen von 2006. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - BDR-Präsident Rudolf Scharping hat seine Forderung nach einem Anti-Doping-Gesetz bekräftigt. Das sagte Scharping in einer Pressemitteilung des Bundes Deutscher Radsportler (BDR) und verwies auf seine Forderung aus dem Jahr 2006.

"Ich halte die Hilfe des Gesetzgebers für unverzichtbar, weil sie sonst mit Hilfe von Polizei und Staatsanwaltschaften nicht an die Hintermänner heran kommen." Doping sei nur möglich, wenn es skrupellose Mediziner, gewissenlose Geschäftemacher und andere gebe, die mitwirken. "Diese müssen genauso hart, im Zweifel auch mit Hilfe des Strafrechts angepackt werden."

Scharping sieht den Radsport und den BDR in einer Vorreiterrolle im Anti-Doping-Kampf. Der BDR habe bereits 2006 den Biologischen Pass eingefordert und als erster Spitzensportverband sämtliche Anti-Doping-Verfahren auf die unabhängige Schiedsgerichtsbarkeit und die NADA übertragen.

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat sich ebenfalls für eine striktere Gesetzgebung im Kampf gegen Doping ausgesprochen. "Die Ergebnisse zeigen, dass die Forderung nach einem Anti-Doping-Gesetz berechtigt ist", sagte Martin der Nachrichtenagentur dpa. Der 28 Jahre alte Radprofi spricht sich bereits seit Monaten wie seine deutschen Kollegen Marcel Kittel und John Degenkolb für harte Strafen im Anti-Doping-Kampf aus.

Die Ergebnisse der Studie, die die Dopingpraktiken in Westdeutschland seit 1950 untersucht hatte, seien für ihn keine große Überraschung gewesen. Im Hinblick auf die Vergangenheitsbewältigung zu Dopingvergehen im Osten und Westen sollte dabei "nicht mit zweierlei Maß gemessen werden".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal