Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Doping im Sport: Sigmar Gabriel greift Hans-Peter Friedrich an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

SPD-Chef Gabriel greift Innenminister Friedrich an

07.08.2013, 14:06 Uhr | dpa

Doping im Sport: Sigmar Gabriel greift Hans-Peter Friedrich an. Sigmar Gabriel fordert den Innenminister heraus.

Sigmar Gabriel fordert den Innenminister heraus. (Quelle: dpa)

Leipzig/Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel wirft Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) vor, die Aufklärung des westdeutschen Doping-Skandals zu verschleppen.

"Trainer und Funktionäre, die in der ehemaligen DDR Doping organisiert haben, mussten sich völlig zu Recht vor Gericht verantworten. Für ihre West-Kollegen scheint das nicht zu gelten: Offensichtlich will Innenminister Friedrich sogar die Veröffentlichung ihrer Namen mit fadenscheinige Argumenten verhindern", sagte Gabriel der "Leipziger Volkszeitung".

Der Vorsitzende der SPD erklärte weiter: "Wenn die Berichte auch nur ansatzweise stimmen, stehen wir vor einem der größten Sportskandale Westdeutschlands. Das Innenministerium muss dafür sorgen, dass endlich alle Karten auf den Tisch kommen. Doping-West darf nicht anders behandelt werden als Doping-Ost."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal