Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Homosexualität: IAAF fordert Sinneswandel in Russland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Homosexualität: IAAF fordert Sinneswandel in Russland

07.08.2013, 13:56 Uhr | dpa

Homosexualität: IAAF fordert Sinneswandel in Russland. Homosexuelle müssen in Russland per Gesetz mit Repressionen rechnen.

Homosexuelle müssen in Russland per Gesetz mit Repressionen rechnen. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat Russland vor Beginn der Weltmeisterschaft in Moskau aufgefordert, die Ansichten über Homosexuelle zu überdenken.

Zugleich betonte IAAF-Sprecher Nick Davies, dass sein Verband ein Gesetz wie das zum Verbot von Homosexuellen-Propaganda nicht verändern kann. "Das Gesetz existiert und es ist eine politische Angelegenheit dieses Landes", erklärte Davies, der auch stellvertretender IAAF-Generalsekretär ist.

Davies verwies zudem auf die IAAF-Statuten, in der in Artikel 3 festgeschrieben ist, dass es keine Diskriminierung jeder Art geben darf. "Deshalb ist es einfach kein Problem unseres Sports", sagte Davies. "Bei unserer WM haben Athleten aus 212 Ländern aus der ganzen Welt mit verschiedenen Meinungen die Chance zusammenzukommen." Es sei deshalb eine gute Gelegenheit für die russischen Menschen und die Regierung zu erleben, wie diese Sportler mit verschiedenen Lebensstilen leben und dadurch ihre Sicht zu überdenken.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am 30. Juni ein Gesetz zum Verbot von Homosexuellen-Propaganda unterzeichnet. Damit stehen Äußerungen über gleichgeschlechtliche Lebensweisen in Gegenwart von Minderjährigen unter Strafe. Homosexuellen-Aktivisten fordern eine Abschaffung des Gesetzes. Das Gesetz, das international große Kritik hervorgerufen hat, soll bei den Winterspielen in Sotschi nicht zur Anwendung kommen, haben die Gastgeber dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) versichert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal