Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Wladimir Putin hält Hülkenberg-Team hin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Putin hält Hülkenberg-Team hin

08.08.2013, 07:25 Uhr | t-online.de, sid

Formel 1: Wladimir Putin hält Hülkenberg-Team hin. Nico Hülkenberg und sein Sauber-Team warten weiter auf den Einstieg der Nvestorengruppe. (Quelle: xpb)

Nico Hülkenberg und sein Sauber-Team warten weiter auf den Einstieg der Nvestorengruppe. (Quelle: xpb)

Beim finanziell angeschlagenen Formel-1-Rennstall Sauber geht weiter die Angst um. Etwa drei Wochen, nachdem das Team von Nico Hülkenberg die Rettung durch eine russische Investorengruppe verkündete, wartet die Schweizer Mannschaft auf die Unterzeichnung des Vertrags, berichtet die "Welt". Auch sei noch kein Cent an Sauber überwiesen worden.

Demnach fehlt bei dem Kontrakt, der dem Team rund 400 Millionen Euro bringen soll, die Unterschrift eines der mächtigsten Männer der Welt: Russland Staatspräsident Wladimir Putin. Teil der Investorengruppe ist nämlich auch das staatliche Nationale Institut für Luftfahrt und Technologie, das nur mit Putins Zustimmung bei Sauber einsteigen kann.

Sauber-Reise nach Moskau ohne Erfolg

Jetzt geht bei den 400 Mitarbeitern von Sauber die Angst um. Wie die "Welt" weiter berichtet, soll Firmenchef Peter Sauber deshalb selbst mit Teamchefin Monisha Kaltenborn nach Moskau geflogen sein, um das Geschäft perfekt zu machen. Doch ohne Erfolg.

Kaltenborn versuchte, im Angesicht der schwierigen Lage Lockerheit an den Tag zu lagen und sprach von "bürokratischen Hindernissen", die eine Unterschrift verhindert hätten. Details nannte sie jedoch nicht.

Dabei braucht Sauber dringend eine Finanzspritze, um den Forderungen der Gläubiger nachkommen zu können. So verlangt Motoren-Lieferant Ferrari bis spätestens 25. August die Begleichung der Ausstände in Höhe von acht Millionen Euro. Ansonsten drohen die Italiener mit einem Lieferstopp.

Ärger um 17-jährigen Fahrer

Über die Gründe für die Verzögerung kann derzeit nur spekuliert werden. Zuvor hatte es bereits Ärger um die Forderungen der Investorengruppe gegeben. Die Geldgeber sollen verlangt haben, dass der erst 17-Jährige Sergej Sirotkin, der keine gültige Fahrerlizenz besitzt, im nächsten Jahr im Cockpit sitzt. Dies stieß bei vielen um Umfeld des Teams auf großen Widerstand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat das Team Sauber noch eine Zukunft in der Formel 1?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017